9/11 Der vergessene Tower WTC7, kein Feuer – Studie belegt Sprengung

Die ganze Geschichte zum Terroranschlag, in New York, vom 11. September 2001, muss neu geschrieben werden.
Eine neue Studie belegt, dass die offizielle Theorie, das dritte – häufig gar nicht erwähnte – Gebäude WTC7 sei aufgrund eines Feuers eingestürzt, falsch ist – eine Sprengung liegt deutlich näher.

Am 11. September 2001 ereignete sich in den USA der bisher größte Terroranschlag der Geschichte
mit rund 3.000 Toten. Die meisten Menschen glauben, beeindruckt durch das Fernsehen,
dass damals in New York nur zwei hohe Türme eingestürzt sind. Aber das stimmt nicht, es waren drei.
Nämlich die bekannten, über 400 Meter hohen Zwillingstürme WTC1 und WTC2, sowie das 186 Meter hohe WTC7.
Im Unterschied zu den Zwillingstürmen war WTC7 zuvor nicht durch ein Flugzeug getroffen worden.
Trotzdem stürzte die massive Stahlskelettkonstruktion um 17:20 Uhr in nur sieben Sekunden ein.
Der Einsturz setzte plötzlich ohne erkennbare Vorzeichen ein und erfolgte vollständig in den eigenen Grundriss.
Der Einsturz von WTC7 kann nur zwei mögliche Ursachen haben: Feuer oder kontrollierte Sprengung.

Schon seit einigen Jahren wird über den Einsturz von WTC7 diskutiert.
In England sorgte damals Reporterin Jane Stanley von BBC, die am Tag der Anschläge
live aus New York über den Einsturz von WTC7 berichtete, für Verwirrung…..

……berichtete, für Verwirrung>>>>>>>Erfahren Sie mehr auf CASHKURS NEWS

,

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.