Dekokamin mit Bio Ethanol

Der Dekokamin erfreut sich in den letzten Jahren einer immer größeren Beliebtheit. Er gibt dem Wohnzimmer oder dem Raum in dem er aufgehängt oder aufgestellt wird einen gemütlicheren Touch und unterliegt keinen Auflagen der Bauverordnung. Er kann auch ohne Zustimmung des Vermieters angebracht werden. Lediglich Sicherheitsrelevante Aspekte wie zum Beispiel keine brennbaren Materialien im Umkreis von einem Meter müssen beachtet werden. Der Dekokamin ist mit einem elektrischen Feuer erhältlich, aber es gibt auch Modelle des Dekokamin die mit Bio Ethanol betrieben werden. In diesen lodern dann echte Flammen und auch eine gewisse Wärmeabstrahlung ist zu bemerken. Allerdings sollten sie nie ohne Aufsicht betrieben werden. Wird der Dekokamin mit Bio Ethanol betrieben, so kann dieses in einen Brennschacht eingefüllt werden und wird mit einem speziellen Anzünder zum Brennen gebracht. Mit dem Schachtdeckel des Brennschachtes kann die Flammenstärke des Bio Ethanol geregelt werden. Er ist auch dafür da, das Feuer welches durch das Verbrennen des Bio Ethanol entsteht zu löschen, wenn der Dekokamin vor dem kompletten Verbrauch des Bio Ethanol nicht mehr in Betrieb sein soll. Aufgepasst muss nur werden, wenn der flüssige Brennstoff eingefüllt wird. Tropfer neben dem Brennbehälter oder sind zu vermeiden. Sind doch welche vorhanden müssen sie vor dem Entzünden des Dekokamin entfernt werden, da sich ansonsten die Brandgefahr rapide erhöht.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.