„Der Mode entkommt man nicht“

„Der Mode entkommt man nicht“Gleißendes Flutlicht, mitten drin schick gekleidete, rollschuhfahrende Models, Regieanweisungen zu Blick und Körperhaltung beherrschten am Wochenende den langen Praxisflur der Radiologischen Praxis Rechmeier im altehrwürdigen Thermal-Badehaus am Kurgarten.

Liliana Rechmeier, Neuenahrer Fachärztin für Diagnostische Radiologie, stellte ihre Praxis im Thermal-Badehaus für ein Fotoshooting des jungen Berliner Modelalbels „Landadel“ zur Verfügung. „Ich freue mich, wenn das Flair dieses tollen historischen Gebäudes genutzt wird, um darin modernste Mode zu präsentieren“, sagte Radiologin Rechmeier zu „Blick aktuell“. Sie habe gerne zugestimmt, als das erst 2015 gegründete Berliner Modelabel „Landadel“ angefragt hatte, ob es ein Fotoshooting für die neue Kollektion im Thermalbadehaus veranstalten dürfe.

Die gebürtige Erftstädterin Mara Schulz ist die Erfinderin des neuen Modelabels. Sie erläuterte ihre Konzeption wie folgt: „‘Landadel‘ entwirft das Lieblingsstück. Die geheime Zutat, die dem Kunden die Möglichkeit gibt, in immer wieder neuen Kombinationen das Lebensgefühl perfekt zu inszenieren. So wird aus dem klassischen Basic in Kombi mit dem Lieblingsstück ein avantgardistischer Look kreiert, der souverän von jedem Modeindividuum präsentiert werden kann“. Und sie ergänzt: „‘Landadel‘ macht den Laufsteg ‚ready to wear‘ in jeder Situation, egal wie du dich fühlst, egal wie cool, edgy, elegant oder sportlich du bist. Du inszenierst den Zufall. Ganz unbewusst und souverän“. Mara Schulz studierte Modedesign an der Berliner Fachhochschule Mediadesign. Die Hochschule wirbt unter anderem mit einem Zitat von Karl Lagerfeld: „Der Mode entkommt man nicht.“

Mara Schulz erläuterte dazu: „Mode ist Ausdruck des Zeitgeistes und verlangt von den Designern und Designerinnen ein hohes sozio-kulturelles und ökologisches Bewusstsein“. Schon in ihrer Bachelorarbeit hat sie zum Ausdruck gebracht, dass ein neues Label sich von anderen Labels unterscheiden muss, will es sich durchsetzen. „Ich habe freche Mode entwickelt, habe traditionelle Kleidung gemixt mit ‚high fashion‘“. Ihre Professoren rieten ihr, sich mit ihrer Idee am Modemarkt zu versuchen. Und es gelang Mara Schulz.

Sie entwarf Kleidung als Inszenierung: „Mode ist immer eine Inszenierung des Selbst. Mal wollen wir uns sexy fühlen, mal edgy, mal sportlich oder elegant. Die Mode gibt uns die Möglichkeit, uns jeden Tag neu zu inszenieren. Der komplexere Weg macht den Reiz bei ‚Landadel‘ aus und hebt die Kollektionen von anderen ab. Es wird so lange experimentiert, bis moderne, ungezwungene Kleidung entsteht, die auf klaren Linien und Strukturen aufgebaut ist. Auf diese Weise kann man einen „Landadel-Look“ ziemlich schnell und einfach identifizieren“.Lesen Sie mehr auf:abendkleider kurz | abendmode

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.