Die Legende von der Eigenimmobilie ohne Eigenkapital

Auf Grund der steigenden Mieten, wollen sich immer mehr Personen den Traum der Eigenimmobilie verwirklichen. cambridge-66714_1280Doch in den letzten Jahren hält sich das Gerücht wacker, dass man als Antragsteller eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital erhalten kann. Wir werden dieser Frage mal nach gehen.

Woher kommt diese Annahme

Woher diese Annahme kommt, kann nicht klar gesagt werden. Doch es wird davon ausgegangen, dass Fakten falsch dargestellt wurden oder übertrieben wurden. So sind Fälle bekannt, dass in den USA solche Geschäftsmodelle vorhanden waren. Doch nach der Immobilienkrise sind sie spätestens danach nicht mehr existent. In Deutschland sind keine Fälle bekannt, wo eine Bank eine Baufinanzierung ohne Eigenkapital bewilligt hat. Ausnahme ist in diesen Fall, wenn genügend Sicherheiten vorgelegt wurden.

Banken arbeiten ungern mit Sicherheiten

Sicherheiten können Barvermögen, Gegenstände (Kunst, Autos Schmuck) oder andere Häuser sein. Doch fragt sich hier, ob die Angabe dieser Sicherheiten sinnvoll ist. Denn wer über solche Dinge verfügt, ist in den meisten Fällen auf keine Finanzierung angewiesen. Zumal die Geldgeber in Deutschland nur ungern mit Sicherheiten arbeiten. Denn kommt es zu Rückständen, können diese erst durch einen Gerichtsbeschluss geltend gemacht werden.

Junges Ehepaar benötigt sehr viel Eigenkapital

Wer als junges Ehepaar sich nach einem Eigenheim umsieht, muss schon sehr viel Geld angespart haben. Bei einem Kaufpreis von 175.000 Euro muss ein Eigenkapital von mindestens 40.000 Euro nachgewiesen werden. Erst ab dieser Summe errechnen Banken und Baufinanzierer, ob die Antragsteller sich das Haus leisten können.

Schreibe einen Kommentar