Die verschiedenen Schnittformen eines Pullover

Wenn in Herbst und Winter die Temperaturen sinken, ist warme Kleidung unverzichtbar. Dicke Pullover gehören zu den beliebtesten Kleidungsstücken für die kalte Jahreszeit. Doch Pullover ist nicht gleich Pullover. Verschiedene Schnittformen sorgen für Vielfalt unter den „Pullis“ und lassen die Kaufentscheidung manchmal schwer werden. Hier sind einige der beliebtesten Formen und ihre Eigenschaften.

Rollkragenpullover
Von allen Pullovern ist der Rollkragenpullover für eisige Temperaturen am besten geeignet. Durch seinen hohen Kragen, der den Hals umschließt, bietet der Rollkragenpullover der empfindlichen Halsregion optimalen Wärmeschutz. Dies ist besonders wichtig bei nasskaltem Wetter, da dort die Erkältungsgefahr steigt. Etwas problematisch könnte es beim Rollkragenpullover allerdings mit Schmuck werden. Eine längere Kette lässt sich zwar über dem Stoff tragen, Fans von Halsbändern jedoch müssen verzichten.

V- Ausschnitt- und Rundhalspullover
Pullover mit einem V-Ausschnitt oder Rundhalsausschnitt lassen den Hals frei. Die Pullover können daher gut mit Schals kombiniert werden und auch Schmuck aller Art ist hier kein Problem. Bei tiefen Ausschnitten wird außerdem das Dekolleté betont. Auch lässt sich leicht ein Top unter dem Pulli tragen, das nicht nur hübsch aussieht, sondern auch wertvolle Wärme spendet. Wer kränkelt, sollte zum V-Ausschnitt- oder Rundhalspullover auf alle Fälle ein Halstuch tragen.

Pullover mit breitem Kragen
In der Damenmode sind seit einiger Zeit Pullover mit breiten Krägen, die über die Schultern gezogen werden können, modern. Der Vorteil dieser Variante liegt besonders in ihrem schicken Aussehen. Der Pulli hebt das Dekolleté und die Halsregion besonders hervor. Auch wärmt der Kragen je nach Tragvariante Schultern und Brust zusätzlich. Der große Nachteil liegt jedoch im freien Hals. Denn wegen seines Kragens kann der Pulli nur schlecht mit Schals kombiniert werden. Ein warmes Top unter dem Pulli ist hier an kalten Tagen hilfreich. Auch beim Schmuck gibt es Einschränkungen. Bei längeren Ketten kann es schwierig werden. Wer jedoch Halsbänder liebt, hat hier keine Probleme. Auf eine schöne Winterzeit!

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.