Ein Fotobuch als Geschenk vergessen?

 

Alle Jahre wieder zu Weihnachten und zu den Geburtstagen von Familienmitgliedern, Freunden und auch Bekannten stellt sich für viele immer wieder die Frage nach dem richtigen Geschenk. Grundsätzlich ist der Weg in die Stadt oder in den nächsten Supermarkt nicht weit, wobei die Geschenke, die man hier bekommen kann meist doch Notkäufe sind und einen recht geringen persönlichen Touch haben. Aber auch wenn man sich von der Zeit her wegen einem Geschenk in allerhöchster Not befindet, gibt es eine Rettung. Diese kommt aus dem Internet und heißt Fotobuch. Bei einem Fotobuch handelt es sich um ein digital erstelltes Fotoalbum, bei dem die Bilder allerdings nicht herausnehmbar, sondern hineingedruckt sind. Hat man entsprechende Bilder parat, so ist ein Fotobuch binnen weniger Minuten bereits erstellt. Man hat bei den diversen Anbietern dabei bei einem Fotobuch die Auswahl zwischen verschiedenen Covermotiven, Seitenzahlen und Formaten. Der Vorteil einer über Internet ermöglichten Zusammenstellung von einer derartigen Bildersammlung macht sich unter Umständen bald bemerkbar. Insbesondere dann, wenn man erkennt, dass man das eine oder andere Foto noch im Fotobuch unterbringen möchte. Sowohl Motiv- als auch Format und Seitenanzahlwechsel sind im Rahmen der Bearbeitung von einem Fotobuch in der Regel jederzeit möglich

 

Für Geschenke in aller letzter Minute empfiehlt sich allerdings ein Anbieter, der auch die Versendung des erstellten Fotobuchs mittels Datenübertragung auf den eigenen Rechner anbietet. Dies ist aber heute in der Regel bereits Standard. Aus den Kinderschuhen ist die Erstellung von einem Fotobuch nämlich bereits heraus. Aber – obwohl 2007 erst auf breiter Basis im Internet angeboten – sind die Gestaltungsmöglichkeiten von einem Fotobuch heute aber wohl noch nicht erschöpft. Die Digitaltechnik entwickelt sich nämlich immer weiter.

Ein Gedanke zu „Ein Fotobuch als Geschenk vergessen?

Schreibe einen Kommentar