EU-Richtlinien einhalten

Wer Besitzer eines Dieselfahrzeuges ist, das die vorgeschriebenen Maximalemissionen an Schadstoffen nicht einhält, der kann mit einem Russfilter nachrüsten und dadurch in eine bessere Schadstoffklasse aufsteigen. Dieselfahrzeuge gelten allgemein als dreckig, weil sie eine hohe Zahl an gesundheitsschädlichen Partikeln in die Luft stoßen. Wer aber mit einem Russfilter nachrüsten lässt, der vermindert die Anzahl dieser Partikel erheblich und trägt damit zu einer gesünderen Umwelt bei. Damit möglichst viele Fahrzeughalter auch wirklich mit einem Russfilter nachrüsten, hat die EU schon vor mehreren Jahren verschärfte Regelungen für die Emissionen von Fahrzeugen beschlossen. Mittlerweile gibt es immer mehr Umweltzonen in ganz Europa, in welche man nur einfahren darf, wenn man sein Auto mit einem Russfilter nachrüsten ließ. Wer mit einem Russfilter nachrüsten lässt, wird außerdem anteilig von der Regierung finanziert und erreicht damit eine Wertsteigerung seines Fahrzeugs.

 

Es lohnt sich also durchaus auf mehrfache Weise, mit einem Russfilter nachrüsten zu lassen und es erlaubt dem Fahrer außerdem, überallhin zu fahren, ohne sich Gedanken über etwaige Umweltzonen machen zu müssen.  Bevor man aber sein Auto mit einem Russfilter nachrüsten lässt, sollte man sich genau darüber informieren, welche Art von Filter in Frage kommt. Jeder Fahrzeugtyp ist anders und benötigt dementsprechend auch einen anderen Russfilter. Wer mit dem falschen Russfilter nachrüsten lässt, der kann später erhebliche Probleme beim Erwerb der Plakette bekommen, denn diese wird nur vergeben, wenn die Partikelminderung das gesetzlich vorgeschriebene Mindestmaß erreicht. Dieses wiederum kann man nur erreichen, wenn man mit einem funktionsfähigen und passenden Russfilter nachrüsten lässt.

 

Bei manchen Fahrzeugen, die ein bestimmtes Mindestalter überschreiten, ist neben dem Russfilter nachrüsten auch noch ein Katalysatoraustausch vorgeschrieben. Ohne einen modernen Katalysator in Verbindung mit einem Russfilter können bei diesen Fahrzeugen keine zufriedenstellenden Werte erreicht werden. Hier empfiehlt es sich, direkt ein Nachrüst-System zu wählen, bei dem neben einem Russfilter ein Katalysator enthalten ist.

 

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.