Ist Energie zu kostbar um sie zu verschwenden? – Können Treibhausgase verringert werden?

Gute Fragen – hier die verständliche Antwort zu Energie und Treibhausgas-Emissionen

Energieeffizienz und Energiesparen sind für das Gelingen der Energiewende unverzichtbar.

Auch angesichts des wachsenden Energiehungers auf der Welt und steigender Energiepreise gilt:

  • Energie ist zu kostbar, um sie zu verschwenden.
  • Energieeffizienz bildet den Grundstein, auf dem der Ausbau der Erneuerbaren Energien erfolgt.
  • Auch die Erneuerbaren Energien sind mit Umwelteinwirkungen verbunden.
  • Deshalb ist die umweltschonendste Energie die, die man gar nicht erst verbraucht, weil diese nicht erzeugt und transportiert werden muss.

Doch es gibt immer noch zahlreiche Hemmnisse, die einer Steigerung der Energieeffizienz entgegenstehen. So wissen beispielsweise viele private Haushalte oder Unternehmen nicht, dass sie über Möglichkeiten zur Verbesserung ihrer Energieeffizienz verfügen und sich das in vielen Fällen auch finanziell rechnet.

Auch die Treibhausgas-Emissionen könnten durch mehr Energieeffizienz bis 2020 um bis zu 130 Millionen Tonnen gesenkt werden. Mehr als die Hälfte davon (etwa 70 Millionen Tonnen) entfällt auf Stromsparmöglichkeiten von etwa 110 Terawattstunden.

Die Bundesregierung setzt deshalb in der Energiewende auf effektive Instrumente, um Energieeffizienz zu fördern und ein Bewusstsein bei den Energieverbrauchern dafür zu schaffen, was sie selbst tun können …http://www.bundesregierung.de/Content/DE/

(lvp) Diese Pressemitteilung wurde auf Press-On veröffentlicht.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.