Kostenloses Nutzfahrzeug für Stadt oder Gemeinde

Durch Promobil ist es Städten und Gemeinden möglich kostenlose Nutzfahrzeuge zur Verfügung gestellt zu bekommen. Die Infos zu den Produkten von PROMObil Werbung lassen sich sehr schnell und einfach im Internet finden. In den meisten Fällen werden diese Nutzfahrzeuge mit Werbung von örtlichen Unternehmen ausgestattet. Durch Vermietung von Werbeflächen auf diesem Nutzfahrzeug, wird die kostenlose Nutzung für die Stadt oder Gemeinde finanziert.

Es stehen verschiedene Fahrzeuge zur Auswahl. Einige Nutzfahrzeuge und auch diverse Anhänger können ebenfalls kostenlos zur Verfügung gestellt werden. Die Umsetzung ist dabei denkbar einfach. Diese kostenlosen Fahrzeuge werden an Bauhöfe, Wohnungsbaugesellschaften oder an Stadtwerken gegeben. Das gewählte Fahrzeug steht dann ohne Kilometerbegrenzung zur freien Verfügung. Alles wird über einen Ansprechpartner direkt vor Ort abgewickelt. Die Stadt oder Gemeinde bekommt ein Nutzfahrzeug kostenlos, dafür wird mit diesem Fahrzeug Werbung für Unternehmen in der Region gemacht.

Durch diesen Einsatz von einem kostenlosen Nutzfahrzeug mit Werbung wird das Image des Nutzers angehoben. Für mehr Infos zu den Produkten von PROMObil Werbung steht das Internet zur Verfügung. Jede städtische Einrichtung kann ein kostenloses Nutzfahrzeug auf Anfrage erhalten. Zur Auswahl stehen Piaggio Quargo, Fiat Ducato oder verschiedene Anhänger. Sollte eine Zielgruppe der Stadt oder Gemeinde bei Promobil nicht aufgeführt sein, kann eine Anfrage dennoch erfolgen.

Die Stadt oder Gemeinde braucht sich nicht selber um das Fahrzeug bemühen, es wird alles durch den kompetenten Ansprechpartner geregelt. Das Nutzfahrzeug wird, nachdem es genehmigt wurde, nur noch in Empfang genommen. Auch die Wartung und die Reparatur der Fahrzeuge werden vom Unternehmen übernommen. Dabei handelt es sich um neue Nutzfahrzeuge oder Anhänger.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.