Masca-Schlucht-Wanderung

 

Die Masca-Schlucht auf Teneriffa zählt zu den schönsten Wanderziele bzw. Wanderrouten der Insel.

Ausgangspunkt für die etwa 6-stündige Wanderung (Hin- und Rückweg) ist das Bergdorf Masca. Die Wanderung führt durch Barranco bis hin zum Meer. Wer den Rückweg nicht zu Fuß bestreiten möchte, kann sich vom Strand her auch mit dem Schiff abholen lassen nach vorheriger Anmeldung.

Der Wanderer erwartet in Masca ein beschauliches Dörfchen mit etwa 80 Häusern. Den Mittelpunkt stellt die Kirche aus dem 18. Jahrhundert als auch der Kirchplatz dar. Dieser ist von einigen kleinen Restaurants umgeben, die zum Verweilen einladen. Verkaufsstände säumen ebenfalls den Platz. Je nach Jahreszeit werden hier frisches Obst, Strohhüte und Modeschmuck aus Naturmaterialien angeboten.

Der Weg zur Masca-Schlucht ist mit Hinweisschildern ausgeschildert. Für die Wanderung wird mindestens festes Schuhwerk, Trittsicherheit und ausreichende Trinkflüssigkeit benötigt. Die Wanderung selber ist eher als „schwierig“ einzustufen. Alleine der Abstieg in die Schlucht benötigt etwa 30 Minuten. Teilweise führt der Weg über Stufen, größtenteils aber über einen Schotter-Pfad. Aber bereits jetzt ist die Aussicht atemberaubend schön. Vorbei führt der Weg an Maulbeerbäumen, Dattelpalmen, Agaven und Terrassenfelder. Die letzten 3 Meter des Abstiegs nimmt man ein vorhandenes Kletterseil zur Hilfe. Der gesamte Abstieg (als auch der spätere Aufstieg) erfolgt über 600 Meter.

Im Frühjahr kommt es häufig vor, dass die Wanderung am Schluchtengrund von einem Bachlauf oder Tümpel begleitet wird. Dies ist bedingt durch den Regen im Winter. Die Nähe zum Wasser locken u.a. Libellen und Frösche an und Binsen und Riesenschilf wachsen.

Rechts und links des Wanderweges steigen die steilen Felswände empor. Am sog. „Elefant“ angekommen ist es nicht mehr weit bis sich die Felswände weiten und einer üppigen Vegetation Platz machen. Der Elefant ist ein natürlicher Felsbogen, der die Form eines Elefantenrüssels hat.

Nach den felsigen Wänden kann man in der Ferne bereits das Meeresrauschen ausmachen. Das Ziel der Wanderung bildet ein Naturstrand mit klarem Meerwasser und einem Ausblick auf die Nachbarinsel La Gomera.

Wer sich nun mit dem Boot abholen lässt, kann während der Rückfahrt evtl. Delfine beobachten, die teilweise sich nah an das Boot heranwagen.

 

Die Wanderung durch die Masca-Schlucht kann sowohl auf eigene Faust bewältigt als auch als eine geführte Tour gebucht werden.

Egal für welche Variante man sich entscheidet, diese Wanderung wird mit Sicherheit stets in überwältigender Erinnerung bleiben. Mehr unter www.derwanderstab.de.

 

Schreibe einen Kommentar