Nicht immer sind personalisierte Feuerzeuge angebracht

Die Werbebranche ist ein ziemlich hart umkämpfter Markt, wie sicherlich schon die meisten Menschen festgestellt haben. Man braucht nur einmal zur Prime Time den Fernseher anschalten. Während einer normalen TV-Serie laufen reihenweise Werbespots, die sicherlich bei dem einen oder anderen auch ihre Wirkung hinterlassen. Vielleicht aber freuen sich die Menschen ja viel mehr über ein kleines Geschenk? Manche großen Firmen verschenken auch gerne kleine Präsente, wie zum Beispiel bedruckte Feuerzeuge. Sicherlich ist das nicht unbedingt ein Geschenk, mit dem auch wirklich jeder etwas anfangen an, aber in jedem Fall zählt doch die Geste. Wenn das aufgebrachte Motiv auch noch besonders ansprechend ist, dann wird man das Unternehmen, von welchem man das Feuerzeug geschenkt bekommen hat, sicherlich nicht so schnell vergessen. Dies ist schließlich auch der Sinn eines solchen Geschenkes, denn natürlich erreicht ein großes Unternehmen nicht jede Person, wenn es aber bedruckte Feuerzeuge verschenkt, dann könnte dies ja sicherlich auch durch Mundpropaganda weiter gereicht werden. Eine wirklich geschickte Art, auf sich Aufmerksam zu machen, sind personalisierte Feuerzeuge. Dies allerdings ist wohl nur in bedingtem Rahmen machbar. Auf einer großen Veranstaltung solche Geschenke zu verteilen, macht wohl wenig Sinn, da man natürlich von jedem Besucher einer solchen Veranstaltung den Namen weiß. Allerdings würde es zu einem bestimmten Anlass, wie zum Beispiel zu Weihnachten, sicherlich einige Kunden des Unternehmens freuen, wenn sie als kleines Dankeschön für die gute Zusammenarbeit oder einen besonders guten Auftrag personalisierte Feuerzeuge verschenken würden. Zusammenfassend kommt es immer darauf an, in welchem Rahmen kleine Präsente übergeben werden sollen, doch eines mag sicher sein, als Werbemittel scheinen solche Geschenke wirksam zu sein.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.