PRO ANA Es besteht noch viel Aufklärungsbedarf

Es ist ein neuer trend, aber eigentlich keiner den man unbedingt gut heissen sollte, obgleiche das „unbedingt“ aus diesem Satz mit“keineswegs“ gleich gestellt werden könnte. Denn was ist PRO ANA?

Pro Ana, heisst im Grunde nicht weiter als „Für Anorexia nervosa“. Und dies ist eine Form der Magersucht. „Für Magersucht“. Allerdings handelt es sich hierbei nicht um die Aufklärung und Hilfeleistung bei Magersüchtigen menschen, sondern es handelt es sich um ein makaberes Spiel, der Portal Betreiber, die derlei anbieten.

PRO ANA Webseiten heissen Magersucht für gut. Ja, die Mitglieder und Betreiber von Communities, stacheln sich noch an, noch dünner zu werden. Und wir reden hier eigentlich nicht mehr von dünn oder dürr, sondern von existenziell bedrohend dürrer als dürr. Die Menschen die in solchen Communities zugegen sind, hungern sich teilweise bis in den Tod.

Der Jugendschutz hat sich bereits ausführlich mit dem Thema beschäftigt und leistet Aufklärarbeit im World Wide Web und anderswo. Und immer wieder tauchen Berichte in den Medien auf. Doch, der ganze Medienrummel, soll dem „Anti Pro ANA“ gar nicht gut tuen. Denn, so hört man auch von Jugendschutz, seien solche Medienberichte, teils nicht aufklärend genug. Viel zu wenig wird über die Gefahren preis gegeben und dieses PRO ANA, teils nur als eine Lapalie abgehackt, dabei ist ein Thema, das Lebensbedrohend ist.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.