Schaufenster auf Zeit

Maßschneiderin Maria Grefe (links) präsentiert ihre Kollektion bei Bodo Bienfait. Vera Wiehe hat die Aktion organisiert.Vom 1. bis 18. September stellen die Geschäfte der Altstadt-Kaufmannschaft sowie des Neustädter Viertels ihre Schaufenster den Mode- und Textildesignern zur Präsentation ihrer Kreationen zur Verfügung. Modeinteressierte Bürger können sich somit bei einem Spaziergang durch Bielefelds gute Stube einen Überblick über die in Bielefeld ansässigen Modedesigner verschaffen.

Kaufleute stellen Schaufenster zur Verfügung

»Wir haben lange überlegt, wie wir den Catwalk, der alle Jahre beim Publikum sehr gut ankommt, erweitern können«, erklärt Vera Wiehe von der veranstaltenden Wirtschafts- und Entwicklungsgesellschaft WEGE. Schließlich sei man mit der Altstadtkaufmannschaft überein gekommen. Diese stellt im genannten Zeitraum einen Teil ihrer Schaufenster den Modedesignern zur Verfügung.

»Ich fand die Idee auf Anhieb gut. Beide Seiten profitieren davon«, sagt der Galerist Peter Lange, der beispielsweise der Modedesignerin Suncana Dulic (Atelier D) ein Schaufenster auf Zeit einräumt. Die beiden passen gut zueinander. Auch Dulic betätigt sich seit einigen Jahren als Galeristin, stellt sie ihr Atelier doch immer wieder Bildenden Künstlern als Präsentationsraum zur Verfügung. Sie selbst verarbeitet in ihren Modekreationen im Gegenzug Motive der Künstler. Aktuell sind es die Hochhausschluchten des Medienkünstlers Patrick Houben, die ihre Kollektionen zieren.

Eine weitere Allianz ist die Schneidermeisterin Maria Grefe mit dem Optiker Bodo Bienfait (Augenoptik Haertel) eingegangen. Die Maßschneiderin mit eigener, von Eleganz und Formstrenge geprägter Kollektion, freut sich, ihre Schöpfungen an prominenter Stelle einem breiten Publikum zeigen zu können, liegt ihr Atelier doch etwas versteckt in der Grünstraße. »Als kleines Label tut man sich schwer, ein eigenes Ladenlokal zu unterhalten«, sagt sie. Auch Bodo Bienfait ist zufrieden: »Die ganze Aktion hat die Qualität, die zur Altstadt passt«, ist der Optiker überzeugt.

Preisausschreiben als Anreiz

Vera Wiehe möchte die Bielefelder dazu anregen, sämtliche beteiligte Geschäfte – 24 an der Zahl – aufzusuchen. Ein Preisausschreiben soll als Motivation dienen. »Man kann sein Lieblings-Label ankreuzen und attraktive Preise gewinnen«, erklärt Vera Wiehe. Zum Beispiel eine Sonnenbrille, die spontan von Bodo Bienfait zugesagt wurde.

Zum Veranstaltungsrahmenprogramm des Catwalk gehört in diesem Jahr auch ein Vortrag von Professor Dr. Barbara Vinken. Sie spricht am 15. September, 19 bis 21 Uhr, in der Ravensberger Spinnerei über die »Macht der Mode – Warum der Teufel Prada trägt«.

Ferner hält Dr. Silvia Benzinger, Mitglied der Geschäftsleitung Seidensticker, am 29. September einen Vortrag über die »Zukunft der Mode und Modeproduktion«. Die Veranstaltung findet von 12.30 bis 14.30 Uhr im Textilkontor Walter Seidensticker statt.Lesen Sie mehr auf:abendmode | Abschlusskleider

Schreibe einen Kommentar