Social Media als Marketingkanal nutzen

Wie auch immer Sie zu den sozialen Medien stehen, wenn Sie Unternehmer sind, kommen Sie an Facebook & Co. nicht mehr vorbei. Warum ist das so? Weil sich auf den Plattformen der sozialen Medien potenzielle Kunden für Ihr Produkt oder Ihrer Dienstleistung „tummeln“. Die Mitglieder von Facebook & Co. sind für neue Dinge offen, lesen Ihre Werbung und, wenn Text und Bild stimmig sind, klicken sie dort an, wo sie auf die Landing-Page gelangen. Von der Landing-Page bis zur Weitergabe der E-Mail des Besuchers und der Möglichkeit für den Unternehmer, weitere Werbemaßnahmen bei diesem Besucher zu schalten, ist nur ein kleiner Schritt.

Die Werbung auf Facebook & Co. muss von der ersten Anzeige für die Mitglieder der sozialen Medien interessant sein. Ein bekanntes Modell, das lange vor den sozialen Medien und dem Internet seinen Zweck erfolgreich erfüllte, ist das AIDA-Modell. AIDA steht nicht für eine Oper, sondern für ein Stufenmodell, das aus einem Besucher einen Kunden oder ein Mitglied machen soll.

AIDA kurz erklärt:

A –       Attention

bedeutet: Aufmerksam erregen für das Produkt oder die Dienstleistung

I –        Interest

bedeutet: Den Leser / Besucher der Website für das Produkt / die Dienstleistung zu    interessieren

D –      Desire

bedeutet: Beim Leser / Besucher der Webseite wird der Wunsch nach dem Besitz des        Produkts oder der Inanspruchnahme der Dienstleistung geweckt

A –       Action

Der Kunde will das Produkt / die Dienstleistung unbedingt haben. Er kauft das       Produkt oder nimmt die Dienstleistung in Anspruch.

Dieses Modell hat im Marketingbereich schon immer Bedeutung gehabt; heute ist die Bedeutung noch größer, insbesondere bei den sozialen Medien.

 

Schreibe einen Kommentar