Stationäre Terminals für Supermärkte

 

Große Ladengeschäfte wie Supermärkte verfügen über mehrere Kassen. Mobile und portable Terminals sind für diese Märkte nicht sinnvoll, denn meist stehen an jeder Kasse Kunden, die mit Karte bezahlen wollen. Damit auch in großen Geschäften die bargeldlose Zahlungsweise reibungslos ablaufen kann hat an jeder Kasse ein Termin einen festen Standort.

CashforLess hat in seinem Sortiment eine Auswahl stationärer Terminals, die nicht nur auf dem aktuellen technischen Stand sind, sondern auch für eine hohe Auslastung konzipiert sind. Diese Terminals gestatten die bargeldlose Zahlungsweise und sind üblicherweise mit einem Acquiring-Zusatzvertrag ausgestattet, der auch reine Kreditkarten akzeptiert.

Wir stellen Ihnen heute das TOUCH Verifone H5000 S vor, ein stationäres Terminal, das mehr als Karten akzeptieren kann. Das Display ist bedienerfreundlich gestaltet, was dem Kassenpersonal eine schnelle, effiziente und einfache Handhabung erlaubt. Die einfache Handhabung ist wichtig für den Kassenschnitt, den auch das Kassenpersonal problemlos erledigen kann.

Genutzt wird für das Terminal die sogenannte physische Händlerkarte, eine Karte, die einer Sim-Karte gleichzusetzen ist. Eleganter ist allerdings die virtuelle Händlerkarte, die in der Software enthalten ist und die Nutzung des Terminals wesentlich vereinfacht. Auch die Kommunikationsmöglichkeiten sind vielfältig. Das Terminal kann über eine serielle Schnittstelle, ISDN, LAN oder USB eingesetzt werden. Damit auch das kontaktlose Bezahlen möglich ist im Displayrahmen ein NFC-Leser vorhanden. Geliefert wird das Termin mit oder ohne Drucker, ganz nach dem Wunsch des Kunden.

CashforLess bietet nicht nur eine attraktive Auswahl an hochwertigen Terminals, sondern punktet mit seinem qualifizierten Service. Die Hotline des Onlineshops steht während des ganzen Jahres rund um die Uhr zur Verfügung.

Schreibe einen Kommentar