Valentinstag – Tradition mit legendärem Ursprung

Blumen zum Valentinstag sind wohl das schönste Geschenk, um einem geliebten Menschen zu zeigen, wie sehr man ihn schätzt. Mit Blumen kann man seine Gefühle ohne viele Worte ausdrücken. Es lohnt sich auf jedem Fall, sich mit der Symbolsprache der Blumen auseinanderzusetzen und mit ihrer Hilfe auszusprechen, wo oft die Worte fehlen. Blumen zum Valentinstag findet man in allen Blumengeschäften. Die Floristen geben sich große Mühe, originelle Blumenarrangements zusammenzustellen. Viele Menschen finden jedoch aufgrund ihres hektischen Alltags oft keine Zeit, einen Blumenladen persönlich aufzusuchen. Daher gibt es in letzter Zeit auch viele Online Blumenversand Shops. Anhand detaillierter Beschreibungen und ansprechend gestalteter, übersichtlicher Web-Sites findet man hier sicher die passenden Blumen zum Valentinstag. Wussten Sie, dass die Legende des Valentinstags aus der römischen Antike stammt? Viele Menschen auf der ganzen Welt feiern diesen inoffiziellen Festtag aller Liebenden, jedoch die spannende Legende ist meistens unbekannt. Man kann sagen, dass die heutige Form des Valentinstags auf eine Kombination von zwei Legenden zurückzuführen ist, die beide im antiken Rom anzusiedeln sind. Die eine Legende erzählt von einem Bischof, der jedem frischvermählten Paar einen Blumenstrauß aus seinem eigenen Blumenbeet schenkte. Sein Segen bewirkte, dass die Ehe sich harmonisch und liebevoll gestaltete. Eine weitere Geschichte erzählt vom Tempelfest der Göttin Juno, das jeweils am 15. Februar stattfand. Juno galt als Göttin der Ehe und viele junge Mädchen besuchten ihren Tempel und führten Rituale durch, um einen passenden Partner zu finden. Der Brauch, sich am Valentinstag seine Liebe zu gestehen, verbreitete sich in den laufenden Jahrhunderten über ganz Europa.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.