Verpackung genau an die Waren angepasst

Viele Teile des täglichen Lebens, die der Verbraucher kauft, sind in Eps Formteile verpackt. Selbst auf dem Wochenmarkt finden Verbraucher diese Eps Verpackungen. Beispielsweise am Frisch-Fischstand. Hier wird der frische Fisch mit Eis in Styroporboxen gelagert, damit der Fisch kühl und frisch gehalten werden kann. Gerade Styropor hat die Eigenschaft die Temperaturen zu halten. Warmes kann somit warm gehalten werden und kaltes kalt. Dadurch wird die wichtige Kühlkette bei einem Transport nicht unterbrochen. Ebenso werden Styroporkisten gerne für den Transport von zerbrechlichen und empfindlichen Waren eingesetzt, um die Waren vor Erschütterungen oder Beschädigungen zu schützen. Styropor kann in nahezu jeder Form hergestellt werden mit den richtigen Schäumwerkzeugen. Als Karton mit Ausbuchtungen für Kugelförmige Waren oder auch für Dosen. Es ist fast jede erdenkliche Form möglich, mit kleinen Abweichungen.

Eps Formteile finden Verbraucher häufig beim Auspacken von Elektronikteilen. Bei diesen Geräten werden die Styroporteile gerne eingesetzt um zu verhindern, dass Beschädigungen am Gerät während des Transportes entstehen. Ebenso gerne werden schnell zerbrechliche Waren in solche Styroporkartons verpackt. Meistens passen die Waren perfekt in die Formteile hinein. Daher der Name Formteile. Das Styropor hat die negative Form der Waren, damit diese perfekt in das Styropor passen. Dabei spielt es keine große Rolle ob die Waren rund, eckig oder eine sonstige Form haben. Wie schon erwähnt lassen sich Styroporteile in fast allen Formen herstellen. Oftmals sind die Kartons von außen eckig und haben im Inneren die Form der zu verpackenden Waren. Es sind verschiedene Größen und Ausführungen zu bekommen bei den Formteilen. Ebenso können die Formteile individuell für den Kunden gefertigt werden.

Schreibe einen Kommentar