VW und Conti reagieren in China auf Coronavirus

Reifenhersteller Continental hat ein Dientreiseverbot für seine Mitarbeiter von und nach China beschlossen. VW hat der Belegschaft in seinen chinesischen Fabriken über die Neujahrsfesttage hinaus freigegeben.

Es herrscht schlechte Stimmung in der deutschen Wirtschafts-Community in Peking. Das berichtet ARD-Korrespondent Stefan Wurzel aus Shanghai bei NDR 1 Niedersachsen. Aktuell befindet sich das Land noch in der Feiertagswoche nach dem Neujahrsfest am 25. Januar. Es sind nicht nur Behörden, Schulen und staatliche Betriebe geschlossen, auch private Unternehmen haben Urlaub. Aber: Die Unsicherheit wächst. Niemand wisse, wie sich die Coronavirus-Krise, der in dem Land inzwischen mehr als 100 Menschen zum Opfer gefallen sind, weiterentwickelt. Das macht auch niedersächsischen Unternehmen wie Volkswagen und Continental mit Standorten in Fernost zu schaffen…

Erfahren Sie Mehr: https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/braunschweig_harz_goettingen/VW-und-Conti-reagieren-in-China-auf-Coronavirus,corona128.html

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.