Wann man in die private Krankenversicherung wechseln sollte

 

Der Schritt, ob man in der gesetzlichen bleiben, oder in eine private Krankenversicherung wechseln soll, ist nicht für jede Berufsgruppe möglich. Wer Selbständig ist, wer Beamter ist und wer als Angestellter mit seinem Jahreseinkommen über der Bemessungsgrenze von 48.600 Euro brutto im Jahr 2009 liegt, und dies drei Jahre hintereinander, der kann sich diese Gedanken machen. Alle anderen Versicherungsnehmer sind automatisch gesetzlich versichert. Hierbei zahlt der Arbeitgeber die Hälfte der monatlichen Beiträge zur Krankenversicherung dazu. Somit hat man lediglich 50 Prozent des Beitrages zu zahlen. Dennoch kommt es immer wieder vor, dass eine private Krankenversicherung günstiger ist, obwohl man hier keinen Zuschuss zum Beitrag bekommt. Teilweise werden schon Versicherungen für unter 100 Euro angeboten. Wer in der gesetzlichen Kasse ist und deutlich über diesem Beitrag liegt, der sollte mal einen Vergleich anstellen. Möglicherweise zahlt er monatlich zu viel Geld ein. Nicht zu vergessen ist, dass alle, die freiwillig in die gesetzliche Kasse wechseln und nicht Angestellt sind, den vollen Beitrag zahlen müssen. Bei Selbständigen gibt es keinen Arbeitgeber, der die Hälfte des Beitrages übernehmen könnte und bei Beamten zahlt der Staat eine Beihilfe. Aufpassen muss man auch immer, wie die Konditionen der einzelnen Versicherungen bzw. Verträge aussehen. Da kann es durchaus sein, dass eine private Versicherung um 50 Euro oder mehr im Monat billiger ist, dafür sind die Leistungen im Krankheitsfall auch auf unterstem Niveau. Man muss für sich entscheiden, welche Leistungen man mit drin haben möchte und diese durch Zusatzversicherungen abdecken. So steigt zwar der monatliche Beitrag wieder aber es entsteht keine Unterversorgung. Das sind Dinge, über die sich Angestellte keine Gedanken machen müssen, Selbständige aber umso mehr. Um hier einen guten Überblick zu bekommen ist es ratsam, nach – private Krankenversicherung Freiberufler – zu suchen.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.