Zähne erhalten

Im Gegensatz zum Hai, der seine Zähne während seines ganzen Lebens erneuern kann, ist der Mensch dazu nicht in der Lage. Deshalb ist es wichtig, dass bereits Kinder, auch wenn sie noch die Milchzähne haben, regelmäßig zum Zahnarzt gehen. Bei Menschen kommt nach den Milchzähnen das bleibende Gebiss, das jeder hegen und pflegen sollte; ein weiteres natürliches Gebiss kommt nicht mehr; nur noch der sogenannte Zahnersatz; also ein künstliches Gebiss.

Der halbjährliche Besuch beim Zahnarzt sollte schon für Kleinkinder zum Pflichttermin werden. Denn nur wer ein gesundes Milchgebiss hat, kann darauf bauen, dass auch die bleibenden Zähne gesund kommen. Während des Lebens eines Menschen erkranken Zähne oder werden beschädigt. Damit die restlichen Zähne nicht ebenfalls kariös werden, ist die zeitnahe Behandlung durch den Zahnarzt notwendig. Für den Erhalt der eigenen Zähne bei Erwachsenen ist es sinnvoll, zweimal im Jahr beim Zahnarzt beim Kontrolltermin auch die professionelle Zahnreinigung zu integrieren. Damit ist es für jeden Menschen möglich, seine eigenen Zähne so lange als möglich zu erhalten.

Die Zahnärzte am Elisabethplatz in München bieten eine neue Methode an, Karies zu bekämpfen ohne den Bohrer zu benutzen und damit Zahnsubstanz abzubauen. Um kleinere, bereits vorhandene Löcher zu „stopfen“ wird flüssiger Komposit, dies ist ein Kunststoff, benutzt. Dieses Material ist so belastbar wie der natürliche Zahn und lässt sich farblich an die vorhandenen Zähne perfekt anpassen.

Um die Zähne vor Karies und den damit verbundenen kleinen Löchern zu schützen, ist eine optimale Zahnpflege notwendig. Zweimal täglich die Zähne putzen, Süßigkeiten reduzieren und keinen Zahnarzttermin versäumen schützt die Zähne. Mehr unter www. zahnärzte-am-elisabethplatz.de.

 

Schreibe einen Kommentar