haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft

Der Bundesrat hat nun den Weg für die Neuregelungen des GmbH-Rechts und der damit eingeschlossenen haftungsbeschränkten Unternehmergesellschaft geebnet. Voraussichtlich ab dem 01. November 2008 könnte die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft bereits für eine Unternehmensgründung gewählt werden, wenn der Gesetzgeber seinen Zeitplan einhalten kann. Mit der haftungsbeschränkten Unternehmergesellschaft benötigen Gründer künftig kein Start-Stammkapital von 25 000 Euro mehr, was bisher für einige abschreckend wirkte. Somit sollen Gründer durch die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft schnell, unbürokratisch und günstig gründen können. In der Theorie kann die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft in einem Tag gegründet werden.


Die Gründer der haftungsbeschränkten Unternehmergesellschaft können die Höhe ihres Stammkapitals für den Start selbst festlegen, mindestens jedoch ein Euro muss aufgebracht werden. Dennoch haften die Gründer der haftungsbeschränkten Unternehmergesellschaft nicht mit dem Privatvermögen. Um den Gläubigerschutz nicht lahmzulegen hat der Gesetzgeber für die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft eine Gewinnthesaurierungspflicht beschlossen. Daher muss die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft ein Viertel seiner Jahresüberschüsse zurückbehalten und zum Aufbau des Stammkapitals bis zur Schwelle von 25 000 Euro verwenden. Anschließend kann die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft in eine reguläre GmbH umfirmieren.

Für die haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft wird eine einfach verständliche Mustersatzung eingeführt, die vor allem für Ein-Mann-Gründungen geeignet ist. In diesem Fall kommen nur Notarkosten von rund 30 Euro zustande, da die Unterschriften lediglich beglaubigt werden müssen. Die Eintragung in das Handelsregister kostet rund 100 Euro. Für die Eintragung gibt es ein Musterformular. Eine haftungsbeschränkte Unternehmergesellschaft kann maximal drei Gesellschafter aufweisen. Das Interesse an der haftungsbeschränkten Unternehmergesellschaft sei heute schon groß, nicht nur bei Existenzgründungen sondern auch bei bereits bestehenden Unternehmen, die umfirmieren möchten, um das Privatvermögen von der Haftung auszuschließen.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.