Nanobeschichtungen

Eine Beschichtung mit Nano-Pflegmittel ist nicht nur für Duschen aus Glas eine sinnvolle Angelegenheit. Denn im Nassbereich gibt es noch zahlreiche andere Bereiche, welche mit einer Nanobeschichtung dauerhaften Schutz vor Kalkflecken und Schmutz gewährt wird. Gerade bei Armaturen und Duschköpfen aus Chrom oder Edelstahl bietet es sich geradezu an diese mit einer Schutzschicht zu versehen. Gerade in diesen Bereichen dauert die gründliche Reinigung oft sehr lange und bereits nach kurzer Zeit sieht wieder alles so aus wie vor dem Großputz. Damit Badreinigung in Zukunft nicht mehr für Frustration sorgt, kann man alle glatten Oberflächen mit einer Schutzschicht versehen. Mittlerweile gibt es ja schon, Duschbecken, Waschbecken und auch Toiletten, die ab Werk bereits mit einer Beschichtung ausgeliefert werden, allerdings habe diese auch ihren Preis. Wer sich das nicht leisten kann oder sparen möchte, der kann diese Gegenstände auch nachträglich mit diesem Schutzmantel versehen oder versehen lassen. Vor der Behandlung mit dem Mittel, welches auf der Nanotechnologie basiert, sollten alle Flächen gründlich mit geeigneten Putzmitteln vorgereinigt werden. Erst dann beginnt man mit dem Auftragen der Schutzschicht, denn nur so ist auch ein einwandfreies Ergebnis garantiert. Die Beschichtung sollte nach dem Auftragen längere Zeit einwirken und richtig antrocknen. Das ist am besten machbar, indem man sie über Nacht antrocknen lässt. Sorgfältiges Arbeiten ist dabei auf jeden Fall ratsam. Später ist das ein wichtiger Aspekt für langfristigen Schutz und Effektivität. Dieser Schutzfilm hält allerdings nicht ein ganzes Leben lang, daher sollte unbedingt die Anleitung zum Nano-Produkt gelesen werden, hier steht auch beschrieben wie oft und in welchen Abständen die Beschichtung erneuert werden soll.

Schreibe einen Kommentar