Der schnelle Kredit wenn´s eng wird

Die finanzielle Lage von vielen Menschen erfordert es des Öfteren, sich Geld zu leihen. Dabei ist es in erster Linie egal, ob man das Geld braucht, um seinen Lebensunterhalt weiter finanzieren zu können oder weil man sich etwas leisten möchte. Der Grund ist erst einmal zweitrangig, könnte aber wieder wichtig werden, wenn es darum geht, wo man einen Kredit bekommt. Bei der Bank natürlich, werden viele jetzt sagen. Das ist auch soweit richtig, wenn da nicht die Dinge mit der Bonität und der Schufa wären. Wer einen negativen Schufaeintrag hat, der wird in Deutschland keinen Kredit bekommen. Und auch wenn die Bonität nicht vorhanden ist, also die Möglichkeit, den Kredit mit monatlichen Raten zurück zu zahlen. Das heißt, wenn beispielsweise ein Arbeitsloser einen Kredit über 10.000 Euro möchte, monatlich aber gerade mal 50 Euro zurückzahlen kann, dann wird das wohl nichts werden. Ein wenig absichern muss sich die Bank auch. Eine Möglichkeit, bei der weder die Bonität noch die Schufa eine Rolle spielen ist das KFZ Pfandhaus. Dort kann man nämlich seinen Wagen gegen Geld eintauschen. Natürlich wird man nicht den tatsächlichen Zeitwert erhalten, aber wenn das Auto einiges wert ist, dann kann man mit einer hübschen Summe rechnen. Etwa 80 Prozent wird es sein. Und damit kann man doch einiges anfangen. Die vereinbarte Zeit für die Rückzahlung der Summe zuzüglich Zinsen muss eingehalten werden, da das Auto sonst in das Eigentum des Pfandleihhauses übergeht und das Autopfand dann versteigert oder verkauft wird. Für jemanden, der bei der Bank keinen Kredit mehr bekommt, ist das eine gute Alternative.

Schreibe einen Kommentar