Studenten bekommen es oft billiger

Berufstätige stellen immer wieder fest, dass Studenten hier und da beachtliche Vergünstigungen bekommen. So ist es nicht selten, dass Kulturveranstaltungen wie Konzerte und Theater für Studenten günstiger zu besuchen sind. Ebenso gibt es Tickets im Nah- und Fernverkehr, die von Studenten zum geringeren Preis erworben werden können. Bei solchen eher alltäglichen Dingen genießt die heranwachsende Akademikerschaft also einen Bonus, auf den die berufs- und arbeitstätige Bevölkerung nicht selten neidisch ist.

Selbst beim Girokonto können Studenten sparen, da einige Banken für diese Zielgruppe auch ein kostenloses Online-Girokonto parat haben. Doch darf man auch nicht vergessen, dass solche kostenlosen Konten der normalen Bevölkerung nicht vorenthalten werden. So waren es vielleicht auch die ersten Angebote für eine kostenloses Studentenkonto, die den Weg zu solchen Angeboten ebneten, da nun nicht nur Studenten aufs Geld achten müssen. Wer möchte schon gern Geld zum Fenster hinauswerfen, wenn Banken ein Konto auch kostenlos anbieten?

Zwar mögen 5 oder 10 Euro monatliche Kontoführungsgebühren nicht viel klingen, jedoch summieren sich auch diese kleinen Beträge im Jahr zusammen. Zweifelsfrei darf man hierbei auch feststellen, dass sich die Service-Uhr auch weitergedreht hat. So braucht man für gewöhnlich bei einem modernen Kontoangebot auch nicht auf die notwendigen Karten zum Geldabheben zu verzichten. Ebenso sind Services wie das Online-Banking mit vielen Funktionen zumeist auch includiert.

In dem Punkt des Girokontos muss man also auf die Studenten nicht all zu neidisch sein, da man nicht zwangsweise studieren muss, um ein kostenloses Girokonto bei einer Bank zu bekommen.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Ein Gedanke zu „Studenten bekommen es oft billiger

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.