Sun Asset 3, weshalb ohne Konkurrenz?

Wenn es um Energiefonds, stellt sich die spannende Frage, welcher Emittent den besten Solarfonds im Angebot hat. Als Privatanleger muss man zunächst seine Hausaufgaben erledigen, denn jeder Initiator von Solarfonds denkt, den erfolgreichsten Solarfonds im Angebot zu haben.

Die Lösung des Rätsels nach dem besten Solarenergiefonds lautet für die meisten Anleger: SunAsset 3 von Wattner. Um dies annektieren zu können, sollte man jedoch etwas weiter ausholen. Starten wir am besten bei dem Topic der geschlossenen Fonds. Heute ist es bei Leibe nicht kompliziert einen geschlossenen Fonds entstehen zu lassen und Kapital bei Privatanlegern einzusammeln. Die Sache ist definitiv recht simpel zu sein, denn bereits 50.000 EUR kann man eine entsprechende Wirtschaftsprüfungsgesellschaft mit der Umsetzung eines Prospektes beauftragen. Im nächsten Schritt wird der Prospekt vom BaFin eher überflogen und so gut wie immer zugelassen. Im Anschluss wird ein Treuhandservice eingespannt, das Investorenkapital entgegen zu nehmen und die Formalitäten zu erledigen. Das sind die Grundzüge und schon füllt sich die Kriegskasse. Es ist offenkundig, dass sich manche Emittenten grundsätzlich nur überlegen, was auf dem Fonds draufstehen muss, damit er gerne gesehen wird. In jüngster Zeit ist es eben das Ettiket Umweltfonds, das gerne gesehen und gekauft wird.

Nun stellt sich die Frage, ob auch Photovoltaikfonds drin steckt, wenn Solarfonds drauf steht und an dieser Stelle ist ein positiver Ausgang nicht so sicher. Hier ist angebracht, penibel zu prüfen und wer das tut, der entscheidet sich für den SunAsset 3 von Wattner.

Aus welchem Grund? Naja, Wattner ist ein einzigartiger Spieler. Mehr als fünfzig Prozent der Belegschaft sind keine Marketingleute oder Vertriebler. Ganz im Gegenteil! Die federführenden Mitarbeiter sind erfreulicher Weise Ingenieure, die das Konstruieren und Pflegen von Solarkraftwerken studiert haben. Darin liegt ein überwältigender Unterschied. Eine überzeugende Zusammenfassung bekommen Sie in dem Interview mit dem Leiter des Unternehmens, Herrn Uhlenhut auf der Plattform Tapir Deals. In vorbildlicher Weise steht Wattner für ein gesundes Maß an Fairness. Sei es eine Garantie über eine Million Euro, die Wattner im SunAsset 3 einfließen läßt, oder das sichere Investitionskonzept, bei dem sich die Kosten an die aktuellen Einspeisevergütungen anpassen. So mancher kann  darüber rätseln, aus welchem Grund der SunAsset 3 dermaßen viele Privatanleger begeistert und wiese so schnell Liquidität in den Solarenergiefonds von Wattner fliesst.

Man hört immer wieder, dass Wattner mit dem SunAsset 3 mal wieder das Entscheidende optimal realisiert hat. Durch den guten Ruf und das professionelle Management hat der Anbiter von Solarfonds einen hervorragenden Marktzugang.. Betrachtet man die Fondsfamilie von Wattner, wird schnell klar, dass alle Ausschüttungen positiv ueberraschten. Alles in Allem sind die interessantesten Inhalte des SunAsset 3 folgende:

  • SunAsset 3 hat sein Portfolio längst im Petto und das zu den Tarifen aus dem Jahre 2011!
  • 7 % Kapitalauszahlung p.a. scheinen allemal konservativ kalkuliertworden zu sein.
  • Der SunAsset 3 geht nur 8 Jahre!
  • Die Manager des SunAsset 3 sind extrem auf den Markt der Photovoltaik professionalisiert

Wenn jemand praktisch sein Geld in Umweltfonds parken will und gleichzeitig kalkulierbar verdienen will, ist mit dem SunAsset 3 hervorragend beraten.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.