Warum ein Kreditkartenvergleich wichtig ist

Vergleichen ist heutzutage eine Lieblingsbeschäftigung von vielen. Natürlich macht man das nicht aus Zeitvertreib, sondern deshalb, um Geld zu sparen. Dabei ist es vollkommen egal, um was es sich dabei dreht. Verglichen wird beim Kauf eines Autos ebenso, wie beim Buchen des Urlaubs, beim wöchentlichen Einkauf im Supermarkt und bei Dienstleistungen. So ist es nicht verwunderlich, dass man auch bei Bankgeschäften vorher vergleicht, um so den besten Anbieter und die besten Produkte zu finden. Nicht nur, wenn es um Geldanlagen oder Kredite geht, auch wenn man beispielsweise ein Girokonto eröffnen möchte oder eine Kreditkarte beantragen will. Vielen ist das vielleicht nicht klar, aber auch hier sollte man vergleichen, denn selbst wenn es die Kreditkarte kostenlos gibt, können große Unterschiede bestehen.

 

Eine Kreditkarte nutzen viele, um damit bargeldlos zu bezahlen. Der Vorteil im Gegensatz zur EC-Karte: Die Kreditkarte wird im Ausland anerkannt, man kann im Internet damit bezahlen und die Beträge werden erst am Monatsende, bei manchen Banken auch einmal in acht Wochen, abgebucht. Das birgt natürlich auch eine gewisse Gefahr, nämlich dann, wenn man nicht den Überblick behält. Viele Banken verbinden die kostenlose Kreditkarte auch mit diversen Sonderleistungen, wie zum Beispiel Rabatten oder zusätzlichen Versicherungen. Dies ist durchaus zu checken und überlegenswert, denn das kann sich auf Dauer rechnen. Genau aus diesem Grund ist ein Test sinnvoll, den man jederzeit online durchführen kann. Der Kreditkartenvergleich zeigt deutliche Unterschiede auch in den Kosten. Nicht nur, was die Grundgebühr anbelangt, die meist einmal im Jahr abgebucht wird, sondern auch bei Geldabhebungen und Zahlungen im Ausland.

Schreibe einen Kommentar