Entwicklungsverzögerung bei Kindern erkennen

Von Geburt an befinden sich Säuglinge in einer Entwicklung. Sie lernen tagtäglich hinzu, um irgendwann zu einem selbstbewussten Menschen heranzuwachsen. Viele Entwicklungsschritte in unterschiedlichen Bereichen sind hierfür notwendig. Dabei folgen die Entwicklungsstufen einem natürlichen Muster. Allerdings nicht bei jedem Kind gleich schnell. Das eine benötigt mehr Zeit, um den Entwicklungsstand zu erreichen, das anderen weniger. Das ist zunächst nicht bedenklich und natürlich. Es gibt allerdings Grenzwerte, die nicht unterschritten werden sollten. Ist dem so, dann ist von einer Entwicklungsverzögerung die Rede. Die Praxis für Ergotherapie Elisabeth Brechtel aus Köln erklärt, wie sich eine Entwicklungsverzögerung zeigt und wie sie erkannt wird.

Vorsorgeuntersuchung sinnvoll

Jedes Kind ist anders, jedes Kind entwickelt sich auch anders. Wie schnell ein Kind die einzelnen Entwicklungsschritte durchläuft, kann entsprechend unterschiedlich ausfallen. Allerdings gibt es sogenannte Grenzwerte. Sie zeigen auf, wann spätestens Kinder einzelne Entwicklungsstufen erreicht haben sollen. Wenn diese Grenzen nicht eingehalten werden, liegt eine Entwicklungsverzögerung vor. Wichtig ist, dass sie früh erkannt und entsprechend behandelt wird. Eine gute Sicherheit bieten die regelmäßigen Vorsorgeuntersuchungen. Kinderärzte sind erfahren darin, Auffälligkeiten festzustellen. Bei den Vorsorgeuntersuchungen wird das Kind eingehend untersucht und der jeweilige Entwicklungsstand kann festgehalten werden. Es gibt unterschiedliche Entwicklungsverzögerungen: sprachliche, motorische, emotionale oder auch kognitive. Viele greifen dabei ineinander. Wichtig ist, diesen früh entgegenzuwirken und eine passende Therapie zu beginnen. Kindern mit Entwicklungsverzögerungen kann eine Ergotherapie helfen, ihren Alltag zu meistern. Hier wird neben Sinneswahrnehmung, Konzentrationsfähigkeit, Körpergefühl, Bewegungsverhalten auch die Geschicklichkeit mit verschiedenen Übungen spielerisch gefördert. Sinnvoll ist es, die Eltern in die Therapie einzubinden.

Für weitere Informationen steht die Praxis für Ergotherapie Elisabeth Brechtel aus Köln gerne zur Verfügung.

Pressekontakt
Praxis für Ergotherapie
Ansprechpartnerin: Elisabeth Brechtel
Sechzigstr. 40
50733 Köln
Tel.: 0221 7391781
Fax: 0221 7391781
E-Mail: info@kindertherapie-koeln.com
Homepage: www.ergotherapie-köln.com

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.