Ergotherapie hilft bei psychischen Störungen

Mit Ergotherapie können körperliche Beeinträchtigungen verbessert werden – das ist bekannt. Aber ebenso wirkungsvoll kann man Psychosen und psychische Störungen durch die Anwendung ergotherapeutischer Methoden behandeln. Bei Patienten jeden Alters mit psychotischen, neurotischen, psychosomatischen Störungen und Suchterkrankungen wird die psychiatrische Ergotherapie angewendet. Die Behandlung erfolgt bei: Schizophrenie, Depression, Demenz-Erkrankungen, Borderline-Syndrom, Zwangs- und Angstneurosen, Schlaf- und Essstörungen, Suchterkrankungen jeglicher Art sowie Autismus. Diese Krankheitsbilder werden mithilfe verschiedener Therapiemethoden effektiv behandelt. Ziel ist es, emotionale, soziale und geistige Fähigkeiten und Fertigkeiten von Patienten aufzubauen und zu schulen. Über den Einsatz von Ergotherapie bei psychischen Störungen informiert die Praxis für Ergotherapie Elisabeth Brechtel aus Köln.

Wirkungsvolle Therapie-Ansätze

Qualifizierte Ergotherapeuten behandeln Patienten beispielsweise in ergotherapeutischen Praxen oder stationären Einrichtungen mit verschiedenen Therapiemethoden. Zu diesen zählen symptombezogene regulierende, subjektbezogene ausdruckszentrierte, soziozentrierte interaktionelle, psycho- und körpertherapeutisch orientierte Methoden. Die Anwendung der kompetenzzentrierten, lebenspraktischen und alltagsorientierten Methode erfolgt, wenn es notwendig ist, Patienten dabei zu helfen fehlende oder verloren gegangene Fähigkeiten zu erlernen. Hierfür verwenden die Therapeuten handwerkliche Techniken und Übungen des praktischen Lebens und der Freizeit. Bei allen Therapien ist die aktive Mitarbeit der Patienten besonders relevant. Denn: Die Patienten müssen motiviert sein, ihre eigene Situation zu verbessern. Nur dann ist die Therapie erfolgreich, wie bei der subjektbezogenen ausdruckszentrierten Methode. Sie gehört zu den tiefenpsychologischen Konzepten und verwendet die Therapiemittel in kreativ-gestalterischer Weise. Diese wirken als Katalysatoren und als Ausdrucksmittel zur Selbstdarstellung sowie zur Kommunikation. Mit ihrer Hilfe unterstützt der Ergotherapeut seine Patienten dabei, ihre Wünsche, Bedürfnisse und Gefühle wahrzunehmen und zum Ausdruck zu bringen.

Für weitere Informationen steht die Praxis für Ergotherapie Elisabeth Brechtel aus Köln gerne zur Verfügung.

Pressekontakt
Praxis für Ergotherapie
Ansprechpartnerin: Elisabeth Brechtel
Sechzigstr. 40
50733 Köln
Tel.: 0221 – 7391781
Fax: 0221 – 7391781
E-Mail: info@kindertherapie-koeln.com
Homepage: www.ergotherapie-köln.com

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.