Mein Handy, meine Tarife, mein Vertrag

In ist, wer sagen kann: Das ist mein Handy, das sind meine Tarife und das ist mein Vertrag. Warum das so ist, fragt man sich jetzt. Ja, das ist doch ganz einfach, liegt quasi im wahrsten Sinne des Wortes auf und in der Hand: Wer heute ein Handy hat, der sollte sich nicht auf einen Tarif alleine festlegen lassen. Längst ermöglichen unzählige Anbieter den Nutzern des mobilen Telefons zahlreiche Möglichkeiten der Vertragsgestaltung. Nicht mehr nur Telefonieren steht dabei im Vordergrund. Surfen im Netz, mal eben mit dem Finger über die Handytastatur und eine Konferenz mit seinem Kollegen am anderen Ende der Welt halten, während man selbst auf dem Weg zum Flughafen ist, auch das ist eben keine Seltenheit mehr. Erlaubt ist, was gefällt. Und was gefällt, das sollte man dann auch mit den entsprechenden Tarifen für sich ganz persönlich ausgestalten. Ein Handy, seine Tarife und das in einem Vertrag. So bieten sich dem Nutzer Flats und dazugehörige Kombinationen für alles Mögliche an: Für das Telefonieren, das Benutzen des weltweiten Netzes, das Herunterladen von Musik oder Filmen, für das Versenden von Handynachrichten oder das Verschicken von Fotos – wer heute ein Handy nur als mobile Redemöglichkeit betrachtet, der hat weit gefehlt. Des weiteren gibt es attraktive Angebote für Telefon und Internet. Und mit eben dieser Vielfach-Nutzung geht auch ein Vielfaches an Arrangements des Vertrages einher. Das Handy und seine Tarife in einem Vertrag zu verbinden, ist gar nicht schwer. Wer also up to date sein will, der sollte sich selbst seine ganz individuelle Vertragsgestaltung zusammenstellen.
Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.