Streubesitz der Aktionäre der Musical & More AG wird vergrößert

Der Börsengang der Musical & More Group AG steht unmittelbar bevor. Mit dieser wirtschaftlich sinnvollen Methode erreicht das Kultur- und Entertainment-Unternehmen eine Aufstockung des eigenen Kapitals. Dieses wird laut den Verantwortlichen in die Expansion des Unternehmens sowohl in kultureller, organisatorischer, struktureller und internationaler Hinsicht investiert.

In den Handel kommen überwiegend Aktien, die den Streubesitz der Aktionäre vergrößern können. Dadurch wird das Ziel, eine kontinuierliche Steigerung des Shareholder Values zu erreichen, angepeilt. Auch wenn ein hoher Anteil an Streubesitz kurzfristiges Investieren erleichtert, können die auch langfristig planenden Aktienkäufer über den Erwerb von Streubesitz ihre Beteilung sukzessive steigern.

Erfahrener Investor an der Spitze der Musical & More Group AG

Aktueller Vorstand der Musical & More Group AG ist der Starinvestor Stefan Kühn. Als Experte unter anderem in Immobilieninvestments sowie als führender Kopf bei vielen Kultur- und Theater-Investitionen, bringt er jahrelange Erfahrung im Eventbereich mit. Bekannt wurde er unter anderem als Initiator, der ein bekanntes Duisburger Theater- und Opernhaus für die dort ansässige Eventkultur öffnete. Speziell für die Ausrichtung von Konzernfeiern, Firmenjubiläen oder auch Galas wurden seine Häuser glanzvoll genutzt.

Das Hauptbeschäftigungsfeld der AG, dessen Aktien nun im Streubesitz gehandelt werden, ist die Organisation und die Veranstaltung von Live-Events und von Live-Entertainment.

Wertsteigerung durch internationale Kooperationen

Eine der Hauptstrategien, die Stefan Kühn verfolgt, ist die Internationalisierung des Unternehmens. So werden zum Beispiel kulturelle Eigenproduktionen an Spielstätten im Ausland aufgeführt. Damit werden die Kosten für die originäre Entstehung immer weiter gesenkt. Speziell die aufwendigen Bühnendekorationen sowie die oftmals opulenten Kostüme werden mit jeder neuen Spielstätte kosteneffizienter nutzbar.

Zudem geht Kühn mit der Vergrößerung des Streubesitzes der Aktionäre der Musical & More Group AG den Weg des breiteren Marktes. Damit erhöht er die Fungibilität der Aktie der AG. Der hohe Streubesitz ermöglicht auch, dass die Aktien auf Trends wie die Lockerung der Corona-Maßnahmen rascher positiv reagieren können.

Mehr auf www.musical-more.de.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.