Reborn Babys sind kaum zu unterscheiden

Reborn Baby Adoptieren

Reborn Baby Adoptieren

Schon immer haben Mädchen mit Baby Puppen gespielt und je echter die Babys aussahen, desto stolzer waren die Puppenmamas. Schon seit einiger Zeit gibt es Reborn Baby Puppen, die zum Spielen viel zu schade sind: Reborn Babys.

Diese handwerklichen Wunderwerke sehen aus und fühlen sich an wie echte Babys. Ein Reborn Baby riecht sogar wie ein Neugeborenes, nach Babypuder und Geborgenheit. Ob mit Storchenbiss oder noch mit Nabelschnur, die Künstlerinnen machen bei den künstlichen Kindern alles möglich. Auf den ersten und manchmal sogar auf den zweiten Blick, sind diese Reborn Babys von echten Babys kaum zu unterscheiden. Sogar mit Herzschlag und Stimme können die Vinyl-Puppen versehen werden und stellen so oft einen Kinderersatz dar.

Doch was macht diese Puppen, die eindeutig für Erwachsene und nicht für Kinder gedacht sind so besonders?

Jedes Reborn Baby ist ein Unikat welches von einer aus 2500 Rebornerinnen auf der ganzen Welt von Hand gefertigt worden ist. Durch mühevolle Kleinarbeit werden Hautton, Adern, Muttermale oder auch Storchenbisse mit Farbe aufgetragen. Bis zu 20 Farbschichten lassen das Wunderwerk wie echt aussehen. Egal ob Hell- oder Dunkelhäutig oder Asiatisch, den Wünschen sind keine Grenzen gesetzt. Durch eine akribisch ausgerechnete Füllung, bekommen die Puppen das Gewicht eines Neugeborenen oder auch eines Kleinkindes. Dazu entsteht durch Softgranulat der Babyspeck , aus rostfreiem Stahlgranulat, Softgummigranulat und Füllwatte ein realistisches Gewicht. Auf den Arm genommen, liegt so ein Reborn Baby wie ein echtes Baby im Arm.
Eine Eingebrannte Versiegelung macht die Farbe dauerhaft haltbar und ein angebrachter Magnet im Köpfchen lässt das Baby auch an einem Schnuller nuckeln.
Mit individueller Kleidung ausgestattet, kommt der Familienzuwachs ins Haus. Ein Säugling oder Kleinkind, welches nie altert oder krank wird.

Doch genau das ist auch der Nachteil an diesen Baby Puppen. Viele Frauen stürzen sich durch diese sehr realistischen Babys in eine Traumwelt. Sogar verstorbene Kinder werden von versierten Rebornerinnen hergestellt, gefährlich für die Psyche und nicht zu unterschätzen.

Fazit:
Wer diese Babys als das sieht, was sie sind- nämlich kleine Kunstwerke und Sammelobjekte, kann viel Freude an diesem amerikanischen Trend haben. Wer damit aber einen Verlust oder eine Kinderlosigkeit kompensieren möchte, sollte vom Kauf eines Babys eindeutig absehen.

Schreibe einen Kommentar