Frank Schöbel – Das Beste aus Weihnachten in Familie – Folge 2

dvd_h_v.jpgDie schönsten Momente aus den MDR Fernsehsendungen 2000 bis 2007. Mit Frank Schöbel, Aurora und Dominique Lacasa, Helga Piur, Herbert Köfer, Olaf Berger, Graham Bonney, Frank Zander, Achim Mentzel, Wildecker Herzbuben, Katja Kaye, u.v.m.

Seit 45 Jahren steht Frank Schöbel auf der Bühne – er war der Superstar der DDR, bekannt in Ost und West, errang nationale und internationale Preise. Über 500 Songs hat er interpretiert, ist nicht nur Sänger, sondern auch Texter, Komponist, Produzent und Schauspieler. Während seines lang anhaltenden Erfolges ist er sich und seinem künstlerischen Anspruch immer treu geblieben. Er ist ein Künstler, der sagt, was er denkt und singt, was er glaubt.

Zu seinen populärsten Projekten zählt zweifellos “WEIHNACHTEN IN FAMILIE“, eine TV-Sendung, die 1985 am Heiligabend im DDR-Fernsehen zum ersten Mal ausgestrahlt wurde und sensationellen Erfolg hatte – sie ist die Sendungen mit der höchsten Einschaltquoten, die je im DDR Fernsehen gemessen wurde. Die vom Label AMIGA dazu produzierte gleichnamige LP wurde 1,5 Millionen mal verkauft und gehört somit zu den meistverkauften Produktionen in der Geschichte dieses Labels.

Die jährliche Sendung, unter dem Titel „Fröhliche Weihnachten mit Frank“ weitergeführt – wird zum festen Bestandteil für Millionen Fernsehzuschauer am Heiligabend, so auch in diesem Jahr am 24.12.2008.

Aufgrund des großen Erfolges der 2007 erschienenen DVD „Weihnachten in Familie“ Folge 1, folgt nun die DVD mit den schönsten Momenten aus acht weiteren Jahren „Weihnachten in Familie“. Mit dabei: Die witzigsten Weihnachtssketche mit Herbert Köfer und Helga Piur, die schönsten Weihnachtslieder von und mit Frank Schöbel, interpretiert in stimmungsvoller Kulisse, mal solo , mal im Duett mit prominenten Gästen wie Graham Bonney, Frank Zander, den Wildecker Herzbuben oder gemeinsam mit seiner Familie.

Die DVD „DAS BESTE AUS WEIHNACHTEN IN FAMILIE“ Folge 2
Ein Stück Fernseh- und Weihnachtsgeschichte für die ganze Familie !
Quelle: Monopol Verlag

www.meiselmusic.de
www.frank-schoebel.de
www.da-music.de

Im Vertrieb der da music (für Deutschland & Schweiz)
Im Vertrieb der Sony/BMG (für Österreich)

Biografie
FRANK SCHÖBEL – BIOGRAFIE
Musikalisches Können, Vielfalt, Natürlichkeit und vor allem sein enges und ehrliches Verhältnis zum Publikum sind seit mehr als vier Jahrzehnten Markenzeichen des Sängers, Komponisten, Texters, Produzenten, Schauspielers, Buchschreibers, Moderators… Frank Schöbel.
Er ist der Künstler aus den neuen Bundesländern, der die längste und erfolgreichste Karriere vorweisen kann.
Dies zeigte sich bei zahlreichen Jahresumfragen in TV- Hörfunk- und Printmedien. Allein 14 Titel aus seinem umfangreichen Repertoire belegten den 1. Platz in den jährlichen Schlagerparaden.
Sein Weg als Sänger begann schon als 7jähriger im Vorbereitungslehrgang zum Thomanerchor. Nach langjähriger Gitarren-, Klavier- und Gesangsausbildung begann 1962 seine Karriere als Künstler. 1964 produzierte er seine erste Single.
Insgesamt komponierte Frank Schöbel bis heute über 250 Lieder, sang mehr als 550 Titel und schrieb etwa drei Dutzend Liedertexte. Hinzu kommen 32 LPs. Hauptrollen in vier Spielfilmen, darunter „Heißer Sommer“ – einem DEFA-Streifen, der mittlerweile Kultstatus genießt -, und unzählige Fernsehauftritte machten ihn populär.
Eigene Fernseh-Shows wie „Frank und Freunde“ oder „Tour de Frank“ und eigene Rundfunksendungen wie „Franks Beatkiste“ oder „Frank und frei“ setzten Maßstäbe und fanden großen Zuspruch beim Publikum.
Mit „Wie ein Stern“ (1971), einem der erfolgreichsten Schlager, stürmte er nicht nur im eigenen Land die Hitparaden. Auch in Westdeutschland konnte er sich mit diesem Riesenhit behaupten: 5 mal Platz 1 in der RIAS – Schlagerparade, erfolgreicher Auftritt in ‘Studio B’, Mitwirkung im Frankfurter Wald – Stadion zum Auftakt der Fußball WM 1974, in der ZDF-Starparade…
Das dieser gesamtdeutsche Erfolg nicht dazu führte, den Namen Frank Schöbel auch im Westen bekannter zu machen, lag wohl in erster Linie an den damalig begrenzten Auftrittsmöglichkeiten. Ein Großteil seiner Engagementsanfragen wurde von “staatlicher Seite” abgelehnt. Doch unbeirrt setzte Frank Schöbel auch in diesen Jahren seinen Erfolgsweg fort. Er gastierte in 23 Ländern und ersang sich von Dresden bis Tokio zahlreiche Preise.
Die Zuschauer des DDR-Fernsehens wählten ihn 10 mal zum Fernsehliebling des Jahres.
Als einer der wenigen Künstler der neuen Bundesländer konnte Frank Schöbel seine einzigartige Popularität auch nach der Wende erhalten, ja sogar vergrößern. Er gilt hier nach wie vor als die absolute Nummer 1.
Kurz vor der Wende sang Frank Schöbel den Hit „Wir brauchen keine Lügen mehr“. Passender konnte wohl damals niemand für seine Landsleute ausdrücken, was alle empfanden.
Zu seinen größten Erfolgen zählt das Album „Weihnachten in Familie“ (1985). Mit 1,6 Millionen verkauften Exemplaren ist es das meistverkaufte der DDR. Die gleichnamigen MDR – Heiligabend – Sendungen in den Jahren 1992, 1993 und 1994 erzielten die jeweils höchsten Einschaltquoten des Jahres.
Als erster gewann er 1995 in der Jahresumfrage der Zeitung „Super Illu“, an der sich über 100.000 Leser beteiligten, die „Goldene Henne“ – die Trophäe für den beliebtesten Star.
Ein weiterer Meilenstein war sein Soloalbum „Jetzt oder nie“, das 1995 bei SONY Music erschien. Der Titel „Jetzt oder nie“ ist seit jeher Motto und Programm für sein Leben und seine Karriere. Und, daß alle Zeichen auf „Jetzt“ stehen, belegen nicht nur seine Live – Konzerte, welche von Presse und Publikum gleichermaßen begeistert gefeiert werden. Unzählige TV – Auftritte, u. a. in „Super-Hitparade“, „Musik liegt in der Luft“, „ZDF –Hitparade“, „Boulevard Bio“, „NDR – Talk –Show“, „MDR – Talkshow River Boat“ lassen Frank Schöbel regelmäßig in Millionen Wohnzimmern Gast sein.
In seiner Fernsehshow „Tour de Frank“ (1996 und 1998), sowie dem Special „Jetzt oder nie – Lieder und Geschichten mit Frank Schöbel“ stellte er erneut seine künstlerische Vielfalt, den Zeitgeist seiner Lieder und vor allem die Liebe zu seinem Publikum unter Beweis.
Auch als Buchautor ist der Künstler erfolgreich: 1998 erschien seine Autobiographie „Frank und frei“ und im Jahr 2000 sein Album “Heimliche Träume”.
Pünktlich zu seinem 40-jährigen Bühnenjubiläum kam im Herbst 2002 bei EMI das aktuelle Album „Leben … so wie ich es mag“ auf den Markt. Mit dabei als Gäste: Heino, Pitti Platsch, Guildo Horn, Herbert Dreilich von „Karat“, die jungen Tenöre und sein Sohn Alexander. Ihm gewidmet ist der Titel „Ich bin für Dich da“.
Musik – so sagt Frank ist für mich nicht nur Berufung, Beruf, auch Hobby, Ausdruck meiner Gefühle, Ausdruck der Gefühle anderer. Ich kann mit ihr Menschen glücklich, fröhlich, nachdenklich machen. Im besten Fall bei anderen im Kleinen was verändern. Das lese ich oft in Briefen … wenn mir jemand schreibt, dass er, wenn es ihm schlecht geht, nur dieses oder jenes Lied von mir hört, dann geht es ihm besser…das ist mein Motor. Vermutlich fürs ganze Leben!”

Frank Schöbel ist der erfolgreichste Künstler des Labels AMIGA und bekam deshalb im Dezember 2007 den AMIGA PLATIN AWARD für sein Lebenswerk überreicht (in „Das Weihnachtsfest der Volksmusik“ 2007).
Quelle: Monopol Verlag

KONTAKT:
MONOPOL-VERLAG
WITTELSBACHERSTRAßE 18
10707 BERLIN
NINA KÖPPEN
Email: NINA.KOEPPEN@MEISELMUSIC.DE

Schreibe einen Kommentar