Oswald Sattler – Erinnerungen an meine Jugend

sattler_cover1.JPGOswald Sattler präsentiert sich auf seinem neuen Album “Erinnerungen an meine Jugend” nostalgisch, aber trotzdem modern. Auf dem aktuellen Silberling lässt er wunderschöne Lieder und Evergreens der 60er und 70er Jahre im neuen Glanz erstrahlen und schaut dabei musikalisch wie textlich zurück in die eigene Jugend.

Herausragend auf dem Album wirkt vor allem die gelungene deutsche Coverversion des Mega-Hits “One Way Wind” – jetzt “Sommerwind” – aus dem Jahr 1972 der holländischen Gruppe Cats. Nicht weniger als 15 Millionen Singles wurden damals von dem Song verkauft. “Dieses Lied erinnert mich mehr als jeder andere Titel an meine Jugendzeit und so war es erfreulich, das Lied für dieses Album aufzunehmen.” Weitere Neuinterpretationen von alten Schlagerhits wecken mit Sicherheit auch Erinnerungen bei seinen Fans. So z.B. der Titel “Monja“; Ende der 60 Jahre kam wohl kaum einer an Roland Wächtlers Schlagerhit vorbei. Zahlreiche Hitparaden katapultierten den Song auf die Spitzenplätze. In der Schweiz schaffte der Song es sogar zur allerersten Nummer Eins der Schweizer Hitparade. Oswald Sattlers Version greift den ursprünglichen weichen Charakter im langsamen Tempo auf, brilliert jedoch durch einen klareren und modernen Sound. Als ein weiteres Highlight ist mit Sicherheit die deutsche Coverversion “Frei Sein” – damaliger Titel: “Maybe“ – zu nennen. Der Song handelt von einem friedlichen Leben in den Bergen, einem Leben, das Sattlers persönlicher Definition vom Gefühl “des Frei-Seins“ sehr nahe zu kommen scheint… Der amerikanische Countrysänger Thom Pace schrieb dieses Lied 1977 als Titelsong der US- Abenteuerserie “Der Mann in den Bergen“. Es gelang ihm ein Welthit. Ein kundiger Schlagerfan wird vermutlich auch schnell erkennen, welcher US-Hit sich hinter “Ein ganzes Leben lang“ verbirgt“: 1957 schrieb Don Gibson den legendären Song “I can´t stop loving you“; ein Durchbruch gelang dem Song aber erst ein Jahr später in der Interpretation von Soul-Legende Ray Charles. In beiden Versionen wird der jeweilige Interpret von einem Chor begleitet. Während allerdings in der Version Ray Charles` die Kernaussage “I can´t stop loving you“ dem Chor überlassen wird, übernimmt Oswald Sattler hier selbst die Leadstimme. Traurig und gleichzeitig anrührend singt er von einer Liebe, die nur noch in der Erinnerung lebt: “Man sagt, das Zeit alle Wunden heilt, doch die Sehnsucht nach dir hat mich wieder ereilt … du warst mein schönster Traum – jetzt bist du Erinnerung an ein verlorenes Glück.“
Doch welcher Mensch steckt hinter dieser weichen und gleichzeitig klaren Stimme? Oswald Sattler ist ein Mensch mit Prinzipien und Tiefgang. Er ruht in sich und weiß den Rückhalt, den ihm seine Familie bietet, sehr zu schätzen. Er ist ein ruhiger Vertreter seiner Art, der seine schöne Stimme, seine Ausstrahlung als Gabe betrachtet, mit der er das Leben vieler Menschen ein klein wenig heller machen kann. Und genauso klingen auch seine Lieder. Sie sind authentisch, ehrlich und immer auch ein Teil seines Lebens. Anders könnte der Südtiroler Sänger seine Musik auch gar nicht vortragen: “Ich bin ein schlechter Schauspieler, daher müssen mir meine Lieder immer auf den Leib geschrieben sein”, erläutert Oswald Sattler sein musikalisches Credo. “Nur so kann ich meine Musik glaubwürdig vertreten und genau das ist mir sehr wichtig!”

Angefangen hatte Oswald Sattlers Karriere bereits mit 19 Jahren. Gemeinsam mit Freunden gründete er eine Musikgruppe – die Kastelruther Spatzen waren geboren. 15 Jahre lang war er wichtiger Bestandteil der erfolgreichen Formation und heimste Goldene Schallplatten, Auszeichnungen und Sieger-Titel ein. 1993, als Tourneen und Auftritte ihm kaum noch Zeit für Familie und seine geliebte Heimat ließen, entschloss sich der Sänger, seinem Leben eine neue Richtung zu geben: Er widmete sich ganz seiner Familie und der Landwirtschaft.
1996 – nach drei Jahren schöpferischer Pause kehrte er schließlich als Solo-Künstler auf die Bühne zurück und kann mittlerweile als Einzel-Interpret auf eigene “Goldene Schallplatten”, auf den Gewinn des “Grand Prix der Volkmusik” sowie auf zwei “Goldene Stimmgabeln” stolz zurückblicken.
Das neue Album “Erinnerungen an meine Jugend” ist in Sattlers Gesamtwerk außergewöhnlich, da es im Konzept weniger volkstümlich ausgerichtet ist. Ebenso überraschend ist das wenig volkstümliche Cover, das Oswald Sattler im topp gestylten Anzug zeigt – ein bisschen wie ein amerikanischer Country-Star. Die neuen Interpretationen überraschen mit modernen Sounds, die manchmal sogar leise Anleihen in der Countrymusik sowie im Rock ‘n’ Roll anklingen lassen. Es ist gut und wichtig, dass Stars wie Oswald Sattler ihre musikalischen Grenzen erproben und immer mal wieder zu neuen Ufern aufbrechen. Diese Offenheit gepaart mit inhaltlicher Glaubwürdigkeit macht den Künstler interessant. Oswald Sattler kann eigentlich machen was er will, es klingt trotzdem immer wie Oswald Sattler und genau das ist gut so…
Quelle: Koch Universal

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage www.oswaldsattler.com

Oswald Sattler
Das aktuelle Album “Erinnerungen an meine Jugend” (Best.-Nr. CD 1772598) ist ab dem 4. Juli im Handel erhältlich.
www.abella.de/detailanz/produktanzeige.rt?prid=577701

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.