Internetradio

Web-Radio

Das Web-Radio auf der Überholspur

Das Webradio ist beinahe so antik wie das World Wide Web selbst. Seitdem Anbieter eine große Datenrate zulassen, die ein vollständiges Streaming erlaubt, gab und gibt es bis gegenwärtig vielerlei Internetradiosender, die auch Internetradio genannt werden. Doch schon eine ganze Zeit befristet sich das Sortiment nicht vielmehr nur auf einzelne Internetseiten, die sozusagen einen Stream bereithalten.

Das Sortiment an Internetradiosendern ist in der Zwischenzeit so facettenreich und gut, dass es die meisten Personen einem üblichen Radioapparat – z. B. auf Ultrakurzwelle-Basis – bevorzugen. Ein Internetradio Test zeigt, dass obendrein auch die allermeisten über Kabel oder Antenne empfangbaren Radiosender einen Webradio-Ableger haben. Notwendigerweise gibt es nun auch Web-Radios, die wie herkömmliche Geräte aufgestellt werden, aber per Zugriff aufs Netzwerk die gesamte Bandbreite der im WWW verfügbaren Radiosender bereitstellen können.

Web-Radio: Eigenschaften

Seitdem eine Internetanbindung mit durchschnittlich hohen Übertragungsraten in beinahe jedem Haushalt üblich ist, setzt sich mehr und mehr das WLAN-Webradio durch. Ein WLAN-Internetradio muss lediglich in Reichweite eines Funk-Heimnetzwerkes aufgestellt werden, damit eine unterbrechungsfreie Übertragung möglich ist.

Über das Funknetzwerk speist ein WLAN-Internetradio seinen Zugriff auf eine große Anzahl weltweit empfangbarer Internetradiosender. Die meisten Internetradios mit WLAN-Funktion können zudem per Batterie betrieben werden, womit man sie innerhalb der Wohnung problemlos überall mit hinnehmen kann. Ein kompaktes WLAN-Webradio eignet sich sogar für den mobilen Einsatz und funktioniert überall da, wo es WLAN gibt – auf dem Hotelzimmer, im Zug oder im Café.

Zusätzlich zur Webradio-Funktion sind viele Internetradios auch mit einem klassischen UKW-Empfänger ausgestattet oder erlauben den Zugriff auf Streaming-Dienste wie Spotify. Damit werden sie für den Endnutzer zu weit mehr als nur einem Radio, denn je nach Bedarf muss sich dieser nicht auf die Auswahl des Senders verlassen, sondern kann auch die eigene Musik spielen. Mit steigendem Funktionsumfang steigt bei einem Internetradio meist auch der Preis – der Kunde erhält dafür aber durchaus weit mehr als nur Musik, sondern unter Umständen eine flexible, mobile Entertainment-Station. Besonders angenehm: Bei ausreichender Bandbreite entfällt bei Internetradios jedes lästige Rauschen, wie er bei Antennenradios vorkommt. Eine facettenreiche Auswahl an Web-Radios können Sie in der Internetradio-Suche auswählen.

Schlusswort: Für wen ist ein Web-Radio das Richtige?

Ein Internetradioeignet sich vor allem für Leute, die sich gern mit Musik oder News umgeben und dabei so flexibel wie möglich bleiben wollen. Soll es heute mal die eigene Playlist sein? Oder möchte ich mich lieber vom Dienst meines Lieblingssenders Verblüffen lassen? Das Internetradio ist zwischenzeitlich so facettenreich, wie ein Musikapparat nur sein kann. Gleich ob mit eingebauter Weckfunktion auf dem Nachtkästchen oder als Musikbox für die zukünftig Feier – mit einem brauchbaren schnellen Internetzugang sind dem flexiblen Musikgenuss je nach Marke wenig Grenzen gesetzt. Apparate, die gerade mal Kabel-, Satelliten- bzw. Antennensender empfangen, können mit dem Webradio bei aller Liebe seit einiger Zeit nicht mehr Schritt halten und werden mit einiger Sicherheit zukünftig von einem solchen abgelöst werden.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.