Werbefotos und Produktfotos in Hamburg und München

Die Fotografie ist die Fortentwicklung der Malerei. Wenn sie künstlerisch betrieben wird, muss nach fast identischen Aspekten vorgegangen werden. Bilder vermitteln Eindrücke, sind Ausdrücke und spiegeln die Realität irrational wider. Dies gilt auch, wenn rational gearbeitet wird. Immer ist ein Foto, wie auch jedes andere Bild, eine ideale Vorstellung der Wirklichkeit, ohne selbst real sein zu müssen oder zu können.

Daher haben selbst Produktfotos eine innere Romantik in sich. Fotografen folgen ihren Idealen, Vorstellungen und Visionen, um selbige bildlich festzuhalten. Produktfotos werden zur Werbung und zur Information eingesetzt, stellen also eine Vorstellung der Produkte dar, die von den Herstellern und Händlern gefordert wird. Fotos wirken sinnlich und wecken die Vorstellung von Realität. Die Betrachter sind leicht verführt, Fotos mit Realität zu verwechseln.

Diese Eigenschaft wird besonders intensiv von der Werbung genutzt. Wenn es gelingt, mit einem Bild ein Gefühl zu produzieren, bleibt der abgebildete Gegenstand im Gedächtnis haften und wird beurteilt. Dadurch entsteht ein Gefühl, das immer wieder aufkommt, wenn der Gegenstand erscheint. Texte unter den Fotos sind also mehr eine Begleitmusik, die das Gefühl unterstreichen sollen. Gute Produktfotos sprechen alleine, ohne dass ein Text notwendig ist. Allein technische Informationen sind im Bild schwer darzustellen und gehören nicht zur Kunst der Fotografie.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.