Österreich – Das Land

Österreich ist eine mitteleuropäische Republik, die im Norden Grenzen zu Deutschland und Tschechien und im Osten Grenzen an die Slowakei und Ungarn hat. Im Süden grenzt Österreich an Slowenien und Italien und im Westen an die Schweiz und an Liechtenstein. Die Hauptstadt von Österreich ist Wien und seit 1955 gehört Österreich zu den Vereinten Nationen und ist auch seit 1995 Mitglied in der Europäischen Union.


Mehr als 60 Prozent des Staatsgebietes machen die Ostalpen aus, weshalb Österreich oftmals auch Alpenrepublik genannt wird. Ein ganz besonderes Verhältnis hat Österreich um benachbarten Ungarn, aufgrund der österreichisch-ungarischen Doppelmonarchie. Österreich hat sehr viele schöne Urlaubsregionen zu bieten und ist für einen Sommerurlaub ebenso geeignet, wie für einen Winterurlaub. Im Winter kann man in vielen Regionen hervorragend Wintersportarten betreiben und der Sommer bietet sich für ausgedehnte Wanderungen an. Auch das Radwandern hat in Österreich und im benachbarten Ungarn eine sehr lange Tradition. Besonders erwähnenswert ist in diesem Zusammenhang das Burgenland, das sich östlich des Alpen-Karpaten-Bogens befindet und in den Pannonische Tiefebene ausläuft. Bis 1921 gehörte dieses Gebiet zum östlichen Nachbarn Ungarn und hat bis heute nicht nur landschaftlich, sondern auch klimatisch eine sehr große Ähnlichkeit zu Ungarn. Bekannt ist Österreich vor allem wegen seiner vielen Berge, von denen die höchsten Dreitausender sind, die sich in den Ostalpen befinden. Der Großglockner ist mit seinen 3798 Meter in den Hohen Tauern der höchste Berg. In das Burgenland und in die österreichischen Berge kommen vor allem Besucher aus Ungarn sowie dem Rest der Welt zum Skifahren nach Österreich.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.