Senegal: Tolles Urlaubsziel in Westafrika

Der schwarze Kontinent ist heutzutage zu einem echten Abzugspunkt für Touristen geworden. Längst ist es nicht mehr so, dass Urlauber aus dem Westen für Safaris und Abenteuerurlauben in Afrika zurück schrecken. Daher stehen in der heutigen Zeit völlig neue Reiseziele auf dem Plan. Dazu zählt sicherlich auch der Senegal.

Hierbei handelt es sich um ein Land, welches in sehr starker Verbindung zu Frankreich steht. Schließlich war der Senegal lange Zeit eine französische Kolonie und pflegt bis heute sehr enge Beziehungen. Auch kann man sich hier mit der französischen Sprache sehr gut verständigen. Als Reiseziel zeichnet den Senegal vor allem seine abwechslungsreiche sowie oftmals vom Menschen unberührte Landschaft, sowie auch die vielfältige Tierwelt aus. Auch die Metropole Dakar ist sehr sehenswert.

Somit zieht es Jahr für Jahr immer mehr Touristen in den Senegal, auch wenn man sich dort selbst gar nicht das Ziel gesetzt hat, den Tourismus massiv zu fördern. Geprägt wird die Region weniger durch den Tourismus, als durch die Landwirtschaft, die den Menschen dort als Haupteinnahmequelle dient. Der Umstand das kein Massentourismus stattfindet, sorgt mitunter dafür das Landschaften und Natur an vielen stellen unberührt, bzw. unbelastet bleiben, was es dann aber eben doch für jene Touristen die letztendlich in den Senegal kommen sehr interessant macht. Teilweise werden diesen Touristen auch Safaris angeboten.

Detaillierte Infos zum Senegal

Wer eine Reise in den Senegal plant, der sollte sich grundsätzlich gut informieren. Weitere Infos über den Senegal findet man unter anderem auch unter dem vor-stehenden Link. Auf keinen Fall sollte man als Reisender außer Acht lassen, dass der Senegal nach wie vor zu den Entwicklungsländern gezählt wird. Für ein Solches ist der Staat aber jedoch bereits recht gut entwickelt und weit fortgeschritten.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.