Urlaub im Advent

Die vorweihnachtliche Zeit ist für viele eine ganz besondere Zeit, Zeit des gemütlichen Beisammenseins, Zeit von warmem Tee und auch die Zeit von Weihnachtsmärkten. In Deutschland haben sich viele Städte mit ihren Weihnachtsmärkten zu einer wahren Perle entwickelt. Ob Nürnberg, Leipzig oder Erfurt – die vorweihnachtliche Zeit ist auch Zeit von Millionen Besucher, welche die Weihnachtsmärkte aus nah und fern stürmen. Wie wäre es mit einem kleinen Urlaub in dieser Zeit und nicht nur mit einem kleinen Tagesausflug?

 

Wer in der Adventszeit verreisen möchte, der sollte einiges beachten. Erst im Dezember zu buchen kann äußerst teuer werden. Die Hotels haben sich auf den Ansturm vorbereitet und die Preise ebenfalls. In vielen Städten werden die Hotelbetten während der Weihnachtszeit auch sehr eng bzw. sind nicht mehr erhältlich. Hier heißt es zeitig buchen und sich die besten Plätze zu reservieren. Wer zuerst bucht, und das weit im Voraus, der wird nicht nur mit freien Zimmern belohnt, sondern auch mit Preisen, die zu der Weihnachtszeit nicht erhältlich sind.

 

Ein Kurzurlaub in den Hochburgen der Weihnachtsmärkte kann dann nicht nur für den Besuch des klassischen Weihnachtsmarkts genutzt werden. Viele große Weihnachtsmärkte haben kleine Ableger in der gesamten Stadt und die Sehenswürdigkeiten der Stadt sind ebenfalls weihnachtlich gestimmt. Sehr interessant gestaltet sich auch ein Ausflug in das Umland der großen Städte. Dort finden sich meist kleine, aber sehr feine Weihnachtsmärkte, die nicht nur mit Riesenrad, Zuckerwatte und Backfisch locken. Verreisen in der Weihnachtszeit kann teuer werden, aber mit ein wenig Köpfchen und zeitigem Buchen kann es ein preiswerter und sehr angenehmer Aufenthalt werden und das vielleicht sogar inklusive Weihnachtsmann.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.