Ausbildung zum Berufskraftfahrer

Einen Führerschein zu besitzen, ist für viele ein Luxus. Es ermöglicht ihnen, sich auf bequeme Art und Weise fortzubewegen. Für andere bedeutet er hingegen die Existenzgrundlage. Die Intensivfahrschule Peters aus Wesel informiert über die Ausbildung zum Berufskraftfahrer.

Berufskraftfahrer tragen viel Verantwortung

Auf den Straßen unterwegs zu sein ist für viele ein Traumberuf. Allerdings ist daran viel Verantwortung gebunden, sodass zwingend eine Ausbildung zum Berufskraftfahrer notwendig ist. Nur mit einer Ausbildung zum Berufskraftfahrer darf man Transporte  durchführen. Die Ausbildung ermöglicht einen deutschland- und weltweiten Einsatz und schafft die Möglichkeit eines festen Arbeitsplatzes. Berufskraftfahrer sind unter anderem im Personenverkehr tätig oder transportieren Güter für Speditionsfirmen. Das bedeutet, dass sie viel Verantwortung tragen – für sich und ihr Fahrzeug im Straßenverkehr und selbstvertständlich auch für die Waren, die sie befördern. Laut Berufskraftfahrer-Qualifikationsgesetz müssen in Zukunft sämtliche gewerblich tätigen Berufskraftfahrer eine über die Führerscheinausbildung hinausgehende Grundqualifikation und eine regelmäßige Weiterbildung nachweisen können. Das ist Pflicht und sorgt für noch mehr Sicherheit in der Branche. Fahrschulen bieten die Ausbildung zum Berufskraftfahrer an. Die Ausbildung zum Berufskraftfahrer ist in die Grundqualifikation und in die beschleunigte Grundqualifikation unterteilt. Der Fahrer legt bei der Grundqualifikation vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) eine praktische und theoretische Prüfung ab. Bevor das möglich ist, muss er die Voraussetzung erfüllen: Das bedeutet, er muss bereits im Besitz der jeweiligen Fahrerlaubnisklasse sein. Bei der beschleunigten Grundqualifikation muss man an einem Lehrgang teilnehmen. Dieser schließt sowohl Unterricht als auch Praxisstunden ein. Beendet wird dieser Lehrgang mit einer Prüfung bei der IHK.

Für ausführliche Informationen zum Leistungsangebot steht Peters Intensivfahrschule aus Wesel gerne jederzeit zur Verfügung.

Pressekontakt:
Peters Intensivfahrschule
Peter Schlißke
Trappstraße 16
46483 Wesel
Telefon: 02 81 / 2 06 80 77 und 02 81 / 2 06 80 55
Telefax: 02 81 / 2 06 79 94
E-Mail: info@peters-intensivfahrschule.de
Homepage: www.mypif.de

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.