Risiko Steinschlag: Reparatur verleiht Sicherheit

Jeden Tag fahren wir mit dem Auto zur Arbeit oder legen privat Strecken zurück. Dabei ist es immer Risiken ausgesetzt. Besonders dem eines Steinschlags. Risse und Löcher werden während der Fahrt durch kleine Steine in der Windschutzscheibe verursacht. Das beeinträchtigt die Sicherheit und sollte deswegen schnell repariert werden. Die Autolackiererei Bischoff aus Düsseldorf informiert über Steinschläge und die Möglichkeiten der Reparatur.

Sichtfeld wieder hergestellt

Schäden an der Windschutzscheibe passieren schnell. Der Steinschlag rangiert mit über 80 Prozent an der Spitze der Schadensursachen am Glas im Frontbereich. Die Gründe sind schlechte Straßenverhältnisse, falsche Beladung anderer Verkehrsteilnehmer und hohe Geschwindigkeiten. Bereits kaum sichtbare Kratzer oder Risse können die Struktur der Windschutzscheibe zerstören. Das bedeutet ein hohes Sicherheitsrisiko beim Fahren, da die Windschutzscheibe erheblich mit zur Stabilität der Karosserie beiträgt. Nicht immer ist gleich ein kompletter Austausch der Scheibe notwendig. Sie lässt sich reparieren, wenn die Schadenstelle kleiner als eine 2-Euro-Münze ist, ca. 10 cm vom Rand der Windschutzscheibe entfernt ist und sich nicht im Sichtfeld des Fahrers befindet. Ist das nicht der Fall, muss die Scheibe ausgetauscht werden. Ein Glasservice einer Kfz-Werkstatt prüft zunächst, ob eine Reparatur möglich ist oder ob ein Austausch unumgänglich ist. In beiden Fällen wird sich um eine zeitnahe Reparatur bemüht, um die Ausfallzeiten so gering wie möglich zu halten.

Für ausführliche Informationen zu sämtlichen Dienstleistungen steht die Autolackiererei Bischoff aus Düsseldorf jederzeit gerne zur Verfügung.

Pressekontakt
Autolackiererei Bischoff GmbH
Ansprechpartnerin: Cornelia Müller
Büttgenbachstr. 15
40549 Düsseldorf
Tel.: 02 11 / 50 20 70
Fax: 02 11 / 50 20 29
E-Mail: autolackierereibischoff@t-online.de
Homepage: www.autolackiererei-bischoff.de

Schreibe einen Kommentar