Hilfreicher Einsatz von Ergotherapie bei Multiple Sklerose

Bisher ist Multiple Sklerose leider nicht heilbar. Dennoch können die Beschwerden der Krankheit durch eine Kombination aus medikamentöser und Rehabilitationsbehandlung gelindert werden. Somit kann man das Fortschreiten der Erkrankung solange wie möglich hinauszögern. Mit ergotherapeutischen Übungen kann man noch mehr als das Körpergefühl verbessern, man kann die Selbstständigkeit und Mobilität im Alltag fördern. Über den […]

Lesen Sie weiter


Mit Ergotherapie können Eltern-Kind-Interaktionsstörungen behandelt werden

Eine Eltern-Kind-Interaktion bezeichnet die Beziehung und Bindung zwischen Eltern und Kindern. Diese Interaktion beginnt mit der komplexen, nonverbalen Kommunikation direkt nach der Geburt. So reagieren Eltern intuitiv und situationsangemessen auf die Mimik, die Berührungen und die Laute ihres Kindes. Dieses Verhalten verfestigt sich über die Zeit hinweg. Es entsteht eine geregelte und konsequente Interaktion zwischen […]

Lesen Sie weiter


Ergotherapie hilft bei psychischen Störungen

Mit Ergotherapie können körperliche Beeinträchtigungen verbessert werden – das ist bekannt. Aber ebenso wirkungsvoll kann man Psychosen und psychische Störungen durch die Anwendung ergotherapeutischer Methoden behandeln. Bei Patienten jeden Alters mit psychotischen, neurotischen, psychosomatischen Störungen und Suchterkrankungen wird die psychiatrische Ergotherapie angewendet. Die Behandlung erfolgt bei: Schizophrenie, Depression, Demenz-Erkrankungen, Borderline-Syndrom, Zwangs- und Angstneurosen, Schlaf- und […]

Lesen Sie weiter


Mit einem professionellen Eltern-Kind-Training kann Kindern mit ADHS und emotionalen Problemen geholfen werden

Beziehungen von Eltern und Kindern können durch ein Eltern-Kind-Training verbessert werden. Ausgebildete Therapeuten bringen ihnen bei, Problemsituationen zu erkennen und diese anschließend gemeinsam zu lösen. Eltern erhalten zudem konstruktive Anregungen für einen positiven Erziehungsstil und das kindliche Sozialverhalten soll effektiv verbessert werden. Dazu nutzen die geschulten Therapeuten Rollenspiele und Lernaufgaben für zu Hause. Darüber hinaus […]

Lesen Sie weiter


Entwicklungsverzögerungen bei Kindern: Früherkennung und Therapiekonzept

Kinder entwickeln in ihrem Reifungsprozess bestimmte Fähigkeiten. Hierbei ist jedes Kind unterschiedlich schnell. Doch es gibt gewisse festgelegte Obergrenzen, in denen der Entwicklungsprozess abgeschlossen sein muss. Denn die Entwicklungsschritte einer Fähigkeit bauen aufeinander auf. Das bedeutet: Zuerst Robben Kinder auf allen Vieren, dann setzen sie sich auf, stehen auf und abschließend laufen sie. Ist dieser […]

Lesen Sie weiter


Sport mit Gelenkersatz

Grundsätzlich fördert Sport immer die Gesundheit. Die Muskulatur sowie das Herz-Kreislaufsystem wir gestärkt. Zudem wird beim Mannschaftssport durch soziale Kontakte das Wohlbefinden verbessert. Der gesundheitsbedingte Einsatz eines neuen Gelenkes wirft dann häufig die Frage auf, ob man weiterhin Sport treiben darf. Welcher Sport ist sinnvoll? Hierauf gibt es keine allgemeine Antwort. Jeder muss seine individuelle […]

Lesen Sie weiter


Gedächtnistraining schafft Lebensqualität

Mit ergotherapeutischem Hirnleistungstraining ist es möglich, die Merkfähigkeit zu steigern. Das wiederum erleichtert nicht nur das Alltagsleben von Personen mit kognitiven Beeinträchtigungen, sondern schafft eine verbesserte Lebensqualität. Das tägliche Leben mit seinen unterschiedlichen Aufgaben und Anforderungen möchten wir eigenständig meistern können, ohne auf fremde Hilfe angewiesen zu sein: Wir möchten uns selbst versorgen. Doch sobald […]

Lesen Sie weiter


Ergotherapie: Diagnostik als Basis

Sich die Zähne putzen, den Reißverschluss der Jacke schließen oder einen Knopf annähen. Das alles sind Tätigkeiten, die für gesunde Menschen selbstverständlich sind. Menschen hingegen, die aufgrund ihres Alters, Krankheit oder Behinderung eingeschränkt sind, können derartige Alltagsaufgaben nicht ohne Unterstützung bewältigen. Die Ergotherapie hat sich hier als erfolgreiche Therapieform bewährt. Ihr Ziel ist es, den […]

Lesen Sie weiter


Was sind Wahrnehmungsstörungen?

Kleinkinder erleben in den ersten Jahren sehr viele unterschiedliche Situationen. Diese Reizquellen werden von den Sinnesorganen registriert, vom Gehirn aufgenommen und gespeichert. Das dazu passende Verhalten muss erlernt werden. So kann im Anschluss an den Lernprozess eine angemessene Reizreaktion erfolgen. Eine Wahrnehmungsstörung liegt vor, wenn das auftretende Verhalten für eine bekannte Situation unangemessen ist. Welche […]

Lesen Sie weiter


Ergotherapie unterstützt Kinder bei Autismus

Autismus stellt eine Entwicklungsstörung dar, die angeboren und unheilbar ist. Gestört ist die Wahrnehmungs- und Informationsverarbeitung im Gehirn. Dies macht sich häufig bereits im Kindesalter bemerkbar. Das Asperger-Syndrom bezeichnet eine abgeschwächte Form von Autismus. Kinder, die von Autismus betroffen sind, zeigen vor allem Schwächen in der sozialen Interaktion und Kommunikation. Sie tun sich im Umgang […]

Lesen Sie weiter


Rehabilitation der Hände innerhalb der Ergotherapie

Ganz unbewusst sind unsere Hände jeden Tag im Einsatz und für viele Handlungsabläufe im Alltag zuständig. Erst, wenn die Hände nicht mehr sämtliche Funktionen übernehmen können, wird einem bewusst, dass sie eine enorme Bedeutung haben. Die Gründe für eine eingeschränkte Funktionalität der Hände sind vielfältig. Häufig sind es Erkrankungen oder Verletzungen, die zu Störungen der […]

Lesen Sie weiter


Ergotherapie: Behandlung von Rheuma

Rheuma ist ein Sammelbegriff für viele rheumatische Erkrankungen. Zu ihnen zählen die chronische Polyarthritis, die Bechterewsche Erkrankung, Arthrosen und andere Erkrankungen des Muskel- und Skelettsystems. Rheumatische Erkrankungen beeinträchtigen die Bewegungsfunktion, die Gelenke und auch Organe wie Herz, Nieren und Augen. Rheumatische Erkrankungen führen zu Einschränkungen der Körperfunktion und beeinträchtigen so die Lebensqualität. Es ist daher […]

Lesen Sie weiter


Handwerk und Kreativität machen fit für den Alltag

Im Alltag selbstbestimmt handeln zu können, ist für gesunde Menschen kein Problem. Für andere schon. Die Ergotherapie wird genau hier eingesetzt. Das vorrangige Ziel: Fähigkeiten so zu verbessern, dass sie im Alltag integriert werden können und zu mehr Lebensqualität durch eigenbestimmtes Handeln beitragen. Unter anderem sollen Fähigkeiten verbessert, wiederhergestellt und ausgeglichen werden. Um diese Ziele […]

Lesen Sie weiter


Umfeld trägt zur erfolgreichen Ergotherapie bei

In der Behandlung von Kindern hat sich die Ergotherapie bewährt. Ihr Ziel ist unter anderem, Schwierigkeiten zu erkennen und ihnen mit einer geeigneten Therapie zu begegnen. So werden Entwicklungsstörungen rechtzeitig erkannt und so therapiert, dass eine altersgemäße Entwicklung möglich ist. Die Inhalte der Therapie richten sich nach den Problematiken. Unter anderem werden sensomotorische Fähigkeiten wie […]

Lesen Sie weiter


Ergotherapeutische Ziele innerhalb der Psychiatrie

Menschen, die an psychiatrischen Erkrankungen leiden, müssen mit Einschränkungen im gesamten Lebensalltag zurechtkommen. Ihre Erkrankungen sind mit Störungen der sozialen, kognitiven und emotionalen Fähigkeiten verbunden. Hiedurch sind sie schlecht in der Lage, ihr Leben selbstständig zu strukturieren und auch die sozialen Kontakte werden so erschwert. Entsprechend sind die Betroffenen auf Unterstützung angewiesen, um ein Höchstmaß […]

Lesen Sie weiter