Baufinanzierung – Niedrige Zinsen doch Banken beraten Bauherren häufig schlecht

(lvp) Hamburg – Enttäuschendes Ergebnis,Tester von Stiftung Warentest ermitteln schlechte Beratung bei der Baufinanzierung.Häufig passt die Kreditsumme nicht.

Baufinanzierung Test: Video Stiftung Warentest

Zu hohe Kreditraten, schlechte Ratschläge, dürftige Informationen und teure Kredite – im Praxis­test zur Baufinanzierung stellte die Stiftung Warentest bei vielen der 21 getesteten Banken und Kreditvermittlern erhebliche Mängel fest. Nur die Frankfurter Volksbank und die Sparda Baden-Württemberg über­zeugten mit guter Beratung und zugleich günstigen Kredit­angeboten. Die Ostsächsische Sparkasse Dresden, die Postbank und die Hypovereinsbank fielen dagegen mit „mangelhaft“ durch.

Am Bedarf vorbei ging oft auch die Summe der empfohlenen Kredite. In den meisten Fällen war sie zu hoch. Für den Wohnungs­kauf hätte ein Darlehen von maximal 215 000 Euro bis 230 000 Euro gereicht. Doch fast 40 Prozent der Berater empfahlen Kreditsummen von 240 000 Euro und mehr. Einige rieten sogar, den Kauf­preis von 260 000 Euro voll auf Pump zu finanzieren. Der Kunde muss dann Zinsen auf einen Kreditanteil zahlen, den er gar nicht benötigt. Oft verlangt die Bank für den aufgeblähten Kredit auch noch einen höheren Zinssatz…. http://www.test.de/

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.