Einfach gestorben

Zwei Freundinnen, die einander schon sehr lange kannten und ein inniges Verhältnis pflegten, wurden durch den Tod jäh auseinandergerissen. Denn eine der beiden hatte Krebs und war schon sehr lange sehr krank. Nun lag sie wieder im Krankenhaus und es sah nicht gut aus, aber trotzdem hatte man noch immer einen Funken Hoffnung in sich, dass sie es schaffen wird. Bei einem Besuch machte die Kranke dann noch Pläne, denn sie wollte den Frühling bei der Freundin erleben, die im Süden wohnt, 350 km weit weg von ihr. Das waren schöne Pläne, die von einer Zukunft geprägt waren. Leider kam es anders, denn zwei Tage später kam der traurige Anruf, dass die Freundin in den Morgenstunden gestorben war. Die Welt brach kurzfristig zusammen und drehte sich nicht mehr, denn nun fehlte eine der beiden Seelen. Da die Zurückgebliebene nicht wusste, was sie machen sollte, um ihren Schmerz zu ertragen, ging sie ins Internet auf www.gedenkseiten.de, um dort für die Freundin Gedenkseiten einzurichten. Hier konnte sie alle die schönen Erinnerungen aufschreiben, die Bilder von gemeinsamen Unternehmungen einstellen und auch andere Menschen, die die Verstorbene kannten, hatten hier einen Zugang und so wurde eine wunderschöne Erinnerungsstätte für einen ausgesprochen liebenswerten Menschen geschaffen, den sicherlich keiner der Hinterbliebenen je vergessen wird.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.