Jugendliche fühlen sich in ein Jugendzimmer wohler

 

 

Kinder- und Jugendzimmer sollten stets so eingerichtet werden, dass sich das Kind oder der Jugendliche wohl fühlt. Natürlich muss hier unterschieden werden, dass ein Jugendlicher schon seine eigenen Vorstellungen hat und diese in seinem Jugendzimmer auch umsetzen möchte. Im Laufe der Jahre von Baby, bis zum 18. Geburtstag eines Jugendlichen, sollten rund drei Mal die Möbel gewechselt werden. Babymöbel in Kindermöbel, Kinderbetten, etc. auswechseln und dann nochmal später, wenn das Kind ungefähr ein Alter von 10 bis 12 Jahren erreicht hat. Aus dem Kinderzimmer, wird dann ein eher zweckmäßigeres Jugendzimmer.

Zurück zu kommen zu Kinderbetten und Kindermöbel. Ein perfektes Kinderzimmer beinhaltet genügend Platz für Spielsachen, ein Kinderbett, ein Schrank und eventuell ein Schreibtisch mit Stuhl. Es soll einzigartig sein und individuell. Es muss so sein, dass es in das Haus oder in die jeweilige Wohnung passt, zum auserwählten Lebenstil und vor allem- zum Kind.

Auch die Wandgestaltungen, beziehungsweise Wandmalereien im Kinderzimmer spielt eine wichtige Rolle und bietet eine Vielzahl an Möglichkeiten. Es handelt sich hierbei auf jeden Fall um eine schöne Möglichkeit, noch mehr Zauber in die kleinen Königreiche zu bringen. Nie wieder werden die Kinder “…den Baum an meiner Kinderzimmerwand früher…” und “…den Regenbogen über meinem Bett…” und “…den Drachen hinter meinem Schrank…” vergessen. Ritterbetten, Schloßbetten, Treckerbetten, Feuerwehrbetten, Burgbetten, Piratenschiffbetten sind Beispiele, wie ein Kinderbetten beziehungsweise Kinderzimmer aussehen können. Jugendzimmer sind wesentlich sachlicher und zweckmäßiger zu gestalten, jedenfalls sollten sie den Geschmack des Jugendlichen treffen. Das Jugendzimmer wird meistens schon von den Jugendlichen mit den Eltern gemeinsam eingerichtet, Kinder hingegen sagen zwar was sie für Kinderbetten bevorzugen, allerdings treffen eher die Eltern die Entscheidung.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.