Poster für die neue Wohnung

Jede neue Wohnung hat nicht nur Möbel verdient, sondern auch ein paar Accessoires. Das können zum einen neue Lampen sein, Vorhänge, Blumen und auch Poster. Letzteres macht sich auf einer kahlen Wand besonders gut. Früher hat man Poster einfach an die Wand geklebt. Das Bild konnte man kaum entfernen, ohne das die Tapete beschädigt wurde. Heute kauft man entweder einen schönen Bilderrahmen oder Posterstreifen. Diese lassen sich ganz einfach am Poster anbringen und auch wieder entfernen. Das Poster nimmt keinen Schaden an und die Wand auch nicht. So kann man das Fear and Loathing in Las Vegas Poster locker durch ein anderes austauschen, ohne das etwas kaputt geht. Ein Poster Geschmack ändert sich nach der Zeit auch immer wieder. Wird man zum Beispiel vom Partner verlassen, möchte man nicht unbedingt das Poster im Raum hängen haben, das einem an den ersten gemeinsamen Kinofilm erinnert. Solche Momente gibt es ständig im Leben. Oder man hat allgemein einen anderen Geschmack. Vielleicht möchte man keine Filmplakate mehr hängen haben, sondern schöne Katzenbilder oder Blumen. Wie auch immer. Mit einem Bilderrahmen oder diesen Streifen geht alles viel leichter und schneller von der Wand. Das Tolle an einem Poster ist auch, dass man es so gut wie überall aufhängen kann. In der Küche, am WC, im Schlafzimmer, im Kinderzimmer und auch an vielen anderen Orten. Man erspart sich teure Gemälde und man kann es austauschen, wann immer man möchte. Motive gibt es genug, für jede Jahreszeit und für jede Laune. Die Qual der Wahl hat man auf jeden Fall. Aber am Ende darf man sich freuen.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.