Sicherheit bei Kartenzahlung

Jeder, der sich im Internet bewegt, will gefahrlos in Onlineshops einkaufen, Suchanfragen eingibt und anderes. Dies ist umso wichtiger, wenn man seine Bankgeschäfte online tätigt oder, wie die meisten Unternehmen, Kartenzahlungen akzeptiert. Die Anfrage, ob die Karte in Ordnung ist und das Konto des Karteninhabers eine, dem Rechnungsbetrag entsprechende Deckung aufweist, geht vom ec-Terminal zur Bank. Hier ist die größtmögliche Sicherheit notwendig, damit Daten nicht im Nirgendwo verschwinden. Wir haben bewusst das Wort “größtmöglich” verwendet, weil eine absolute Sicherheit nirgendwo auf der Welt vorhanden ist.

CashforLess setzt auf Sicherheit und arbeitet mit einem technischen Netzservice-Provider zusammen, der zu den größten der Branche zählt. Der Onlineshop hat sich bewusst für diesen Geschäftspartner entschieden, weil dieser jährlich die höchsten Sicherheitsstufen nachweisen kann und in Besitz des PCI-Zertifikats ist. Auch verfügt über ausreichend Ressourcen, um auch in Stoßzeiten eine schnelle Abwicklung zu gewährleisten.

Damit keine Daten im Netz verloren gehen, wurde ein “gespiegeltes Rechenzentrum” geschaffen. Dies bedeutet, es gibt zwei Rechenzentren, die sich mehr als fünf Kilometer von einander entfernt befinden, aber stets über die gleichen Daten und denselben Datenbestand zur Verfügung haben. Verbunden sind diese beiden Rechenzentren durch eine Glasfaserleitung.

Sicherheit hat für CashforLess oberste Priorität. Die Zusammenarbeit zwischen CashforLess und dem Netzservice-Provider bietet den Schutz für Terminal-Nutzer, der derzeit verfügbar ist.

Für Sicherheit sorgt auch die Hotline von CashforLess, die jederzeit verfügbar ist, um Kunden und Interessenten zu beraten. Die Hotline steht rund um die Uhr den Kunden zur Verfügung, wenn ein Gerät nicht arbeiten will. Sofort bringen die Mitarbeiter ein Ersatzgerät auf den Weg.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.