Warum Fettabsaugung?

Meist zeigen sich die Fettpölsterchen ganz unverblümt, wenn sich die Menschen in der Lebensmitte befinden; in der Regel dann, wenn sich Fettverteilung im Körper verändert. Meist geht dieser Prozess mit den Wechseljahren vonstatten. Allerdings kann Fettabsaugung eine gesunde Ernährung und viel Bewegung nicht ersetzen. Auch ist die Fettabsaugung auf keinen für eine Gewichtsreduzierung geeignet. Für Menschen mit erheblichem Übergewicht ist die Fettabsaugung nicht nur der falsche Weg, sondern auch einer, der sie enttäuscht. Seriöse Fachärzte lehnen in solchen Fälle die Fettabsaugung ab.
Was die wenigsten Menschen wissen ist, dass Fettabsaugung nicht nur ein ästhetischer Eingriff ist, sondern auch aus medizinischen Gründen notwendig wird. Ein Beispiel, das eine Fettabsaugung aus medizinischer Sicht begründet, ist das Entfernen von krankhaften Fettansammlungen, das sogenannte Lipödem. In solchen Fällen befinden sich die Fettzellen meist in den Beinen; durch die Absaugung dieser Fettzellen können Betroffene wieder schmerzfrau laufen.
Wer sich der Fettabsaugung aus ästhetischen Gründen unterzieht, um seine Figur “in Form zu bringen”, trägt die Kosten für den Eingriff selbst. Die gesetzlichen Krankenversicherungen sind nicht bereit die Fettabsaugung zu bezahlen, wenn diese aus Schönheitsgründen vorgenommen werden soll. Schnell kommen für die Fettabsaugung mehrere tausend Euro zusammen. Auch nach einer Fettabsaugung müssen die Menschen auf eine gesunde Lebensweise achten. Die Fettabsaugung ist kein Freischein für ungesunde Ernährung und zu wenig Bewegung.
Wie bei jedem operativen Eingriff gibt es auch bei der Fettabsaugung Risiken, die der Patient mit dem Facharzt besprechen muss. Gemeint sind nicht die Schwellungen, die gerne nach dieser OP auftreten, sondern beispielsweise Kreislaufprobleme, mangelhafte Wundheilung oder Blutungen. Infos dazu finden Sie unter http://plastische-chirurgie-doebler.de/fettabsaugung/.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.