Wie wählt man einen guten Schlüsseldienst aus?

Es ist uns allen schon einmal passiert: Wir gehen aus dem Haus, die Türe fällt ins Schloss – und der Schlüssel ist noch drinnen. In dieser Situation benötigt man einen Schlüsseldienst, doch welchen?

Schritt 1: Recherche

Im Ernstfall hat man meistens keinen Kopf dafür, verschiedene Schlüsseldienste miteinander zu vergleichen. Da möchte man nur so bald wie möglich die Türe wieder öffnen lassen. Daher gilt es, einen Schlüsseldienst auszuwählen, bevor der Ernstfall eintritt. Das kostet zwar etwas mehr Zeit, aber ist es dann wirklich einmal so weit, dass man ohne Schlüssel vor der verschlossenen Türe steht, kostet es deutlich weniger Geld und Nerven.

Schritt 2: Homepage

Ein genauerer Blick auf die Webseite des Schlüsseldienstes vermittelt ein ziemlich gutes Bild der Firma. Klare und präzise Informationen sprechen für sich. Ehrliche Qualität muss nicht durch viele Worte überzeugen. Ganz besonders, wenn es um die Kosten geht. Wie setzt sich der Preis zusammen? Was wird dem Kunden verrechnet? Inwieweit werden Anfahrtsweg, Arbeitszeit, Wochenend- und Nachttarife eingerechnet? Weiters lohnt sich auch ein Blick auf die Erreichbarkeit und Reaktionszeit des Aufsperrdienstes.

Schritt 3: Angebotsspektrum

Bietet der Aufsperrdienst außer der Notfalltüröffnung noch weitere Services und Dienstleistungen an? Wenn ja, welche? Meistens werden auch Türschlösser angeboten, da bei der einen oder anderen Türöffnung das Schloss gewechselt werden muss. Doch einige leisten Services, die über den Standard hinausgehen, wie zum Beispiel verschiedenste Sicherheitsvorkehrungen für Tür und Fenster, Schließanlagen unterschiedlicher Größe, und anderes. Auch wenn man diese Leistungen nicht in Anspruch nehmen will, reflektieren diese Professionalität und wecken Vertrauen in diesen Schlüsseldienst.

Schritt 4: Erstbesichtigung

Ein seriöser Aufsperrdienst bietet auf jeden Fall eine kostenlose Erstbesichtigung und Beratung vor Ort an. Nur dadurch ist der Dienstleister in der Lage, auf die individuellen Bedürfnisse des Kunden ernsthaft einzugehen. Darüber hinaus kann ein ernstzunehmender Schlüsseldienst auch bei diesem Ersttermin bereits konkrete Angaben bezüglich der anfallenden Kosten machen.

Schritt 5: Geheimtipp Testanruf

Es ist durchaus einen Versuch wert, einfach einmal ein paar Schlüsseldienste anzurufen und ganz konkret zu fragen, was eine Notfalltüröffnung bei einer spezifischen Adresse am Samstag um 23 Uhr kostet. Außerdem: wie lange müsste man warten?

Zusammenfassung

Mit diesen 5 Schritten kann man sich trotz der vielen Schlüsseldienste relativ schnell entscheiden, an welchen man sich im Notfall wenden wird – nämlich an den, der weiß, wovon er spricht, und das in klaren Worten! Schließlich soll ja der Aufsperrdienst nicht nur einmal eine Türe öffnen, sondern dem Kunden die Türe für Weiteres offenhalten.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.