Wissenswertes über das Passivrauchen … und wie man es umgehen kann

Die gesundheitlichen Zusammenhänge des Tabakkonsums sind jedem Raucher hinlänglich bekannt. Über die Folgen für seine Umgebung jedoch wissen Raucher meistens nur wenig. Selbst dem betroffenen Passivraucher ist oft nicht bewusst, was für nachhaltige Gefahren er sich aussetzt, wenn er sich in einem mit Zigarettenqualm erfüllten Raum aufhält.

Passivrauchen hat Auswirkungen, die über eine Belästigung hinausgehen. Der  Ausdruck „gesundheitsschädlich“ klingt viel zu harmlos in Anbetracht der Tatsache, dass, schätzungsweise jedes Jahr mehr als 400 Passivraucher allein an Lungenkrebs sterben, wie das deutsche Krebsforschungszentrum in Heidelberg schätzt. Und das ist nur ein Beispiel. Von den schleichenden Veränderungen ganz abgesehen – wie die kognitiven Fähigkeiten des Gehirns, die durch Passivrauchen Schaden nehmen können.

Das Paradoxe dabei ist, dass der Raucher seiner Umgebung viermal mehr als sich selbst schadet. Der durch glimmende Zigaretten entstehende Qualm ist weitaus gefährlicher als das, was der Raucher einatmet, wenn er an seiner Zigarette zieht. Es wurden bei diversen Untersuchungen 400 Prozent mehr Giftstoffe in den Rauchschwaden einer glimmenden Zigarette gefunden, als im direkt inhalierten Tabakqualm. Die fünffache Menge Cadmium, bis zu vierzigmal mehr Nitrosamine, die bis zu siebzigfache Menge Ammoniak, fünfzehn Mal mehr Benzol und mehr als die dreifache Menge Kohlenmonoxyd.

Besonders gravierend ist das Risiko für Menschen im direkten Lebensumfeld des Rauchers wie derzeit in vielen Kneipen, die als sogenannte Raucherclubs das Rauchen gestatten. Denn was auch oft nicht bekannt ist: gutes Lüften hilft meisten wenig, weil die mit dem Tabakrauch freigesetzten giftigen Substanzen in Polstern, Gardinen und sogar in der Kleidung hängenbleiben und freigesetzt werden. Das können wirksame Tabakrauchfiltersysteme, z.B. das Luftreinigungssystem Smoke-Room von GRT Wuttke GmbH verhindern. Die Wand- oder Deckengeräte – auch nachträglich ohne viel Aufwand zu montieren – befreien die Raumluft effektiv und schnell vom stinkenden Zigarettenqualm.

Das Grundprinzip aller Luftreinigungssysteme ist einfach und wirksam: die mit Zigarettenrauch und anderen Schadstoffen belastete Raumluft wird in einem dreistufigen Filtersystem effektiv gereinigt. Die Abscheidung sichtbarer und nicht sichtbarer, nämlich lungengängiger Partikel, erfolgt durch elektrostatische Filter. Die Schadstoffe der Raumluft bleiben in den Metallfiltern zurück.

Weitere Informationen unter www.green-line.de

Textlänge:   2.145 Zeichen (ohne Leerzeichen),  2.482  Zeichen (mit Leerzeichen)

Ansprechpartner:
GRT Wuttke GmbH
Cappenberger Str.51
44534 Lünen
Lothar Wuttke, info@green-line.de
Martin Idem, presse@green-line.de
Telefon: 02306/76540

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.