Zippo Feuerzeuge: Aus einer Überzeugung zum Sammlerstück

Nun, fast jedem wird der Begriff Zippo-Feuerzeug schon einmal untergekommen sein.
Tatsächlich ist dieses Sturmfeuerzeug mittlerweile ein beliebtes Sammlerstück geworden und hat bereits einen Kultstatus erreicht. Aber wie kam es dazu und was ist macht es so besonders ?
George Grant Blaisdell (1895–1978),Erfinder des uns bekannten Zippos, sah bei seinem guten Freund ein Sturmfeuerzeug der Marke “Hurricane” mit Messingdeckel. Dieses sah zwar nicht unbedingt nobel aus,doch sein Freund schwor darauf, denn es “funktionierte einfach!”.
Blaisdell beeindruckte diese Aussage so sehr,dass er sich schnellstmöglich um die Vertriebsrechte bemühte und sich zudem die Patentrechte sicherte.
Jedoch blieb der Erfolg zunächst aus. Er optimierte das Feuerzeug nach seinen Vorstellungen, aus der ovalen Form wurde ein rechteckiges Gehäuse geschaffen, zudem wurde der Deckel mit einem geschweißten Scharnier am Gehäuse befestigt und der Docht bekam den 16 Loch-Windschutz.
Das stets funktionierende Zippo war geboren…..Zippo wurde abgeleitet von dem englischen Wort Zipper (Reißverschluss),wessen Klang Blaisdell wohl sehr gefiel.
Sogar im zweiten Weltkrieg war es aus der Ausrüstung der Soldaten nicht wegzudenken.
Während des Vietnamkrieges wurden um die 200.000 Stück hergestellt, sogenannte “Vietnam-Zippos”, welche bei Sammlern immer noch sehr begehrt sind.
Bis 2003 konnten insgesamt über 400 Millionen produzierte Zippos verzeichnet werden.
Doch warum sind gerade die Zippos so beliebt ?
Wahrscheinlich liegt es daran, dass sich die Form des Zippos seit der ersten Modelle kaum verändert hat. Zudem besitzt dieses Feuerzeug eine interessante , und vermittelt einen Hauch von “The American Spirit of Life”, eine ganz eigene Lebenseinstellung.
Sehr charakteristisch ist der Benzingeruch- für die Einen ein absolutes Muss, für die anderen unerträglich- dennoch unverzichtbar.
Dazu kommt dieser einmalig magische Klang beim Zurückklappen des Deckels.
Nicht zu vergessen ist die lebenslange Garantie, die dem Besitzer eines nicht funktionierenden Zippos ermöglicht, dieses der “Zippo – Repair Clinic” zuzuschicken und in einem funktionsfähigem Zustand zurück zu bekommen.
Eine weitere Sicherheit bezüglich der Echtheit bietet die auf dem Gehäuseboden eingestanzte bzw. eingravierte Datierung, welche ursprünglich zur Qualitätskontrolle dienen sollte.
Garantiert ist auf jeden Fall auch, dass man mit dem Kauf eines Zippos keinen Fehler machen kann.

Artikel empfehlen
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.